Monet im Visiodrom Wuppertal

Monets Werke als Lichtshow

Stand: 16.06.2022, 00:00 Uhr

  • Lichtspektakel im Industriedenkmal
  • Monets Werk als Rundum-Erlebnis
  • Vom Skywalk kann ganz Wuppertal überblickt werden

Der Wuppertaler Gaskessel, ein aufwändig umgebautes Industriedenkmal, lockt seit seiner Eröffnung mit Multimedia-Ausstellungen. In der 360 Grad Lichtshow "Monet – Rebell und Genie" können Gäste über Monets berühmte Mohnfelder spazieren, spüren den Wind in den Pappeln und besuchen seinen berühmten Garten. Hightech-Beamer sorgen für ein 360-Grad-Erlebnis.

Seerosen rundum

Die begleitende Ausstellung zeigt auch, dass Monet zu seiner Zeit bereits so etwas analoge wie 360 Grad Shows veranstaltet hat. Im Pariser Musée de l'Orangerie wurden seine Seerosen-Werke so gehängt, dass die Betrachter von allen Seiten von ihnen umgeben waren.

Tolle Aussicht

Nach der Show lohnt sich der Gang nach oben aufs Kesseldach. Der "Skywalk" kann per Aufzug oder Treppe erreicht werden und bietet einen beeindruckenden Rundumblick auf Wuppertal. Der Sonnenuntergang ist hier besonders schön.

Der WDR 2 Geheimtipp

Einmal im Leben durch Wuppertal schweben. Die Schwebebahn-Endstation Oberbarmen liegt in direkter Nähe. Ein Tagesticket - oder im Sommer 2022 das Neun-Euro-Ticket - bietet eine Stadtrundfahrt der besonderen Art. An der Endstation umsteigen - und schon geht es wieder zurück zum Gaskessel. Mehr Wuppertal in kurzer Zeit geht nicht.

Show im Gaskessel Wuppertal

  

Monet im Visiodrom Wuppertal

"Monet – Rebell und Genie" erweckt die Gemälde Claude Monets zum Leben.

"Monet – Rebell und Genie" erweckt die Gemälde Claude Monets zum Leben.

Mit Hilfe der Technik wird das Innere des Gaskessels zur 360-Grad-Leinwand.  

Hochleistungsbeamer werfen die Rundum-Projektion an die Kesselwand.

Die Besucher können in das Werk des Impressionisten eintauchen.

Das immersive Multi-Media-Spektakel präsentiert über 250 Werke des französischen Meisters. 

Die begleitende Ausstellung gibt Einblicke in das Leben Monets und seine Zeit.

Der 65 Meter hohe Gaskessel wurde aufwändig umgebaut, um zur Eventlocation zu werden.

Highlight neben der Show ist auch der Blick über Wuppertal vom Kesseldach. 

Der Skywalk auf dem Dach des Gaskessels bietet einen 360-Grad-Blick über die Stadt.

Alle Infos zu diesem Ausflug in den Westen

Lichtshow im Wuppertaler Gaskessel
Dauer1,5 Stunden
DistanzWeniger als 1 Kilometer
Schwierigkeitleicht
KostenErwachsene: 13 Euro und Kinder zwischen 6 und 13 Jahren: 7 Euro. Kinder unter 6 Jahren: Eintritt frei. Infos zu Familienkarten, Ermäßigungen etc. auf der Homepage des Visiodroms.
Anreise mit dem AutoMohrenstraße 3, 42289 Wuppertal – Parkplätze befinden sich auf dem Gelände und in den Straßen drumherum.
Anreise mit Bus und BahnVon Wuppertal Hbf mit der S8, dem RE7 oder RE13 bis Wuppertal-Oberbarmen. Von dort ist der Gaskessel gut zu sehen und bequem zu Fuß in drei Minuten erreichbar. Oder aus dem Wuppertal Hbf herausgehen und mit der Schwebebahn Richtung Barmen bis zur Endhaltstelle Wuppertal-Oberbarmen fahren. Auch vom Schwebebahn-Bahnhof ist der Gasometer gut zu sehen und bequem zu Fuß in drei Minuten erreichbar.
Mit KindernAuch für kleinere Kinder ist die Show ein tolles Erlebnis - und natürlich der Ausblick vom Dach des Gaskessels. Fast alle Bereiche sind barrierefrei. Bitte generell beachten: Der Gaskessel ist nicht beheizt. Vor allem an kalten Tagen ist es drinnen so kalt wie draußen.
Mit dem HundHunde dürfen nicht mit in die Show und Ausstellung, hätten aber aufgrund von Dunkelheit und Lichteffekten vermutlich generell keinen Spaß.