Live hören
Jetzt läuft: Reason von Supermassive feat. Smogy
Externsteine

Stonehenge im Teutoburger Wald: Die Externsteine

Stand: 07.01.2022, 00:00 Uhr

  • Bis zu 40 Meter hohe Felsformation
  • Spektakuläres Naturdenkmal
  • Geschichte mit vielen ungeklärten Fragen

Stonehenge im Teutoburger Wald: Die Externsteine

WDR 2 09.01.2022 03:08 Min. Verfügbar bis 09.01.2023 WDR 2


Download

Die Externsteine in Horn-Bad Meinberg in Lippe sind bis zu 40 Meter hohe Felsformationen, die vor rund 80 Millionen Jahren entstanden sind. Damals verschob sich die Erdkruste und drückte die Sandsteinschichten nach oben. Bis heute gehören die Externsteine zu den beliebtesten Ausflugszielen Deutschlands. Doch viele Fragen sind ungeklärt.

Wer war hier unterwegs?

Grotten, Jesusgrab und ein Relief der Kreuzabnahme stehen eindeutig für eine christliche Verehrungsstätte. Aber waren die Externsteine davor vielleicht ein germanischer, keltischer oder römischer Kultplatz? Oder zeigt das kreisrunde Loch in der Höhenkammer, dass hier früher eine urzeitliche Sternwarte war? Die Wissenschaft ist sich bis heute nicht sicher.

Fakt ist: Die Externsteine sind seit Jahrhunderten Anziehungspunkt für die Menschen. Im 17. Jahrhundert stand hier eine Schlossanlage, die schließlich verfiel. Später lockte das Hotel Externsteine viele Touristen in den Teutoburger Wald. Sogar eine Straßenbahn fuhr bis in die 1950er Jahre hierher. Heute sind die Steine vor allem das, was sie ursprünglich waren: Ein spektakuläres Naturdenkmal.

Der WDR 2 Geheimtipp

Ein Besuch der Externsteine lässt sich wunderbar mit anderen Highlights der Region kombinieren. Nur wenige Kilometer nördlich liegt das Hermannsdenkmal. In Lemgo lohnt sich ein Besuch im Junkerhaus. WDR 2 Hörer Damian aus Essen empfiehlt außerdem im Sommer die Lavendelfelder in Fromhausen.

Externsteine: Spektakuläres Naturdenkmal

 

Externsteine

Die Externsteine zählen zu den bekanntesten Natur- und Kulturdenkmälern Deutschlands. Jedes Jahr werden sie von über 500.000 Gästen besucht.

Die Externsteine zählen zu den bekanntesten Natur- und Kulturdenkmälern Deutschlands. Jedes Jahr werden sie von über 500.000 Gästen besucht.

Die Felsen können über eine steile Treppe mit 124 Stufen bestiegen werden. Der Aufstieg kostet 4 Euro, Kinder zahlen 2 €. Es gilt aktuell die 2G-Regel (Stand: Januar 2022)

Das Kreuzabnahmerelief wurde im Mittelalter von Steinmetzen in den Felsen geschlagen und ist heute von internationaler Bedeutung.

Ein Highlight der Externsteine ist die sogenannte Höhenkammer – ein gestalteter Raum bei dem heute die Decke fehlt. Vertreter der vorchristlichen These sehen in ihr eine urzeitliche Sternwarte. Vertreter der christlichen These dagegen denken, dass der Raum zu einer Kapelle am Fuß der Felsen gehörte. 

Die Externsteine können das ganze Jahr über besucht werden. Das Gelände ist jederzeit frei zugänglich, die Felsen können allerdings nur zu bestimmten Zeiten bestiegen werden.  

Alle Infos zu diesem Ausflug in den Westen

Externsteine in Lippe
Dauer2 Stunden - Tagesausflug
Distanz-
Schwierigkeitleicht (Aufstieg: mittel)
KostenGelände frei zugänglich, 4€ für den Aufstieg, Kinder zahlen 2€ (nur Bargeldzahlung möglich!). Aktuelle Hinweise zu Corona-Regeln auf der Website der Externsteine
Anreise mit dem AutoParkplatz Externsteine, Externsteiner Str. 33, 32805 Horn-Bad Meinberg, gebührenpflichtig: PKW: 4,00€, Motorrad: 3,50€
Anreise mit Bus und BahnIn der Sommersaison fährt am Wochenende und feiertags ab Detmold die Touristiklinie 792. Die Bushaltestelle befindet sich ca. 350m von der Felsengruppe entfernt auf dem Parkplatz Externsteine. Wochentags fährt die Linie 782 von Detmold über Horn nach Bad Meinberg. Haltestelle: Horn bzw. Externsteine.
Mit Kindernja
Mit dem HundAuf dem Gelände sind Hunde an der Leine erlaubt, die Besteigung der Felsen ist für Hunde allerdings nicht gestattet.
WDR 2 Jahreszeittippganzjährig, Öffnungszeiten der Felsenbesteigung beachten.