Hörertipp: Kanufahren an der Bocholter Aa

Kanufahren auf der Bocholter Aa

Hörertipp: Kanufahren an der Bocholter Aa

Von Bocholt im Westmünsterland kann man zu Fuß zu unseren Nachbarn spazieren. Durch die Stadt verläuft quasi die Grenz zu den Niederlanden. Besonders schön ist die renaturierte Bocholter Aa.

Wenn Rosemarie Tuente aus Bocholt einen Spaziergang macht, landet sie sehr schnell in den Niederlanden. Die Grenzgängerin empfiehlt einen Ausflug in ihre Heimat ins Westmünsterland. Sie schwärmt von der Bocholter Aa, ein Fluss der vor wenigen Jahren renaturiert wurde. Rosemarie und ihr Mann Jochen haben sich ein Faltboot gekauft und genießen regelmäßig die Zeit auf dem Wasser. Vor allem, wenn sie ganz nah an den Störchen am Ufer vorbei fahren.

Alle Infos zu diesem Ausflug in den Westen

Kanufahren an der niederländischen Grenze
RegionWestmünsterland
Mit KindernFür Kinder ist die Bocholter Aa besonders schön. Sie können vor Ort Ausrüstung bekommen, zum Beispiel Schwimmwesten mieten und dann auch Kanu fahren. Die Kinder freuen sich, wenn sie an Schildkröten vorbeifahren, die sich auf einer Bank sonnen
Mit Hundauf dem Kanu nicht immer möglich
Mit FahrradDie Gegend ist perfekt gemacht für ausgedehnte Fahrrad-Touren
Schwierigkeitsgradleicht
Regionale SpezialitätenAm Ende der Grenze, wo auf der linken Seite des Flusses Deutschland und rechts die Niederlande ist, ist das Lokal "Brüggenhütte" mit großem Biergarten
GeheimtippDurch die Renaturierung sieht man wieder viel von der ursprünglichen Natur. Besonders schön sind die Fischtreppen. DIe Fische müssen zum Laichen flussabwärts, der Anblick lohnt sich.

Stand: 11.06.2020, 16:03