Paula Irmschler schreibt glaubwürdigen Poproman

Das Cover von Paula Irmschlers Buch "Superbusen"

Paula Irmschler schreibt glaubwürdigen Poproman

  • Gisela zieht zum Studium nach Chemnitz
  • Und gründet dort die Frauenband "Superbusen"
  • Ein toller Poproman - glaubwürdig und atmosphärisch!

Worum geht es?

Chemnitz ist das nicht die Stadt, wo Migranten nicht sicher sind, weil dort so viele Nazis leben? Und ist das nicht eigentlich auch die Stadt, wo niemand wirklich leben will, wo noch nicht mal ein IC hält sondern nur ein bummeliger Regionalexpress?

Gisela weiß natürlich, welchen Ruf Chemnitz hat und trotzdem zieht sie fürs Studium genau dorthin und erkennt, dass Chemnitz auch eine ganz andere Seite hat. Die Autorin Paula Irmschler lässt ihre Hauptfigur Gisela in Chemnitz alternative Kultur- und Musikszene eintauchen.

Sie findet Freundinnen, die ihr eine Familie werden, geht zu Demonstrationen, gründet eine Frauenband mit dem Namen "Superbusen" und tourt mit dieser durch Ost- und Westdeutschland.

Paula Irmschler ist 1989 in Dresden geboren und wie ihre Hauptfigur Gisela 2010 für ihr Studium nach Chemnitz gezogen. Seit 2015 lebt sie in Köln und hat zunächst als Autorin für verschiedene Magazine geschrieben. Seit 2018 arbeitet sie als Redakteurin beim Satiremagazin "Titanic".

Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Die Autorin Paula Irmschler hat mit "Superbusen" einen Poproman geschrieben, der sowohl mit dem frühen Werk von Christian Kracht als auch mit Büchern von Sven Regener mithalten kann. Das Buch hat einen guten Drive, so dass man gar nicht anders kann - man muss einfach weiterlesen.

Die Figuren kommen allesamt sehr glaubhaft rüber und ergänzen sich wirklich gut. Wenn sie in der WG-Küche zusammensitzen und übers Leben philosophieren, dann hat man als Leser nicht das Gefühl, dass die Autorin sich dieses Gespräch ausgedacht hat, sondern dass es dies vielleicht genauso gegeben hat.

"Superbusen" ist ein aktuelles Buch, es steckt voller Zeitgeschichte und ist dabei allerdings nicht als klassicher Ostroman zu verstehen. Paula Irmschler zeigt hier ein Seite von Chemnitz, die man gerne kennenlernen möchte.

Für wen ist das Buch?

Für Leser, die Lust auf einen aktuellen Poproman haben und Bücher mögen, die jugendlich sind, aber nicht zur Gattung "Jugendbuch" gehören.

Das Buch auf einem Blick:

Paula Irmschler
Superbusen
320 Seiten
Verlag: Claassen
ISBN: 9783546100014
Preis: 20 Euro

Stand: 02.06.2020, 10:53