Live hören
Jetzt läuft: Flugmodus von Clueso

Gebrauchsanweisung fürs Zugfahren: Eine Hymne aufs Bahnfahren

Cover von Jaroslav Rudiš Buch Gebrauchsanweisung fürs Zugreisen und eine Zeichnung von der lesenden Christine Westermann

Gebrauchsanweisung fürs Zugfahren: Eine Hymne aufs Bahnfahren

  • Eine literarische Reise über die Zugstrecken Europas
  • Jaroslav Rudiš ist leidenschaftlicher Bahnfahrer
  • Dieses Buch versöhnt einen mit dem Zugfahren

Jaroslav Rudiš: Gebrauchsanweisung fürs Zugfahren

WDR 2 Lesen 28.11.2021 05:39 Min. Verfügbar bis 28.11.2022 WDR 2


Download

Worum geht es?

Der Autor dieses wunderbaren Zugbegleiters heißt Jaroslav Rudiš, er wurde in der Tschechoslowakei geboren, ist Schriftsteller und Dramatiker, lebt in Berlin. Anders als wir anderen Zugfahrer jammert er kein bisschen rum, freut sich auf 252 Seiten einfach nur über die wunderbare Welt der Züge.

Jaroslav Rudiš fährt im Takt der Schienen durch Europa: von Berlin aus bis zum Gotthardtunnel und von Sizilien bis nach Lappland. Im Nachtzug durch Polen und im Speisewagen von Hamburg nach Prag.

Er hat aufgeschrieben, was man in welchem Land am besten im Speisewagen bestellt und verwebt die Historie der Eisenbahn mit den Geschichten der Menschen, denen er im Zug begegnet.

Zum Autoren

Jaroslav Rudiš ist 1972 in der Tschechoslowakei geboren und lebt in Berlin. Er ist Schriftsteller, Drehbuchautor, Dramatiker und Musiker. Von ihm sind unter anderem die Romane "Grand Hotel", "Vom Ende des Punks in Helsinki" und "Winterbergs letzte Reise".

Was sagt Kritikerin Christine Westermann?

Christine Westermann vor einem Bücherregal

WDR 2 Literaturkritikerin Christine Westermann

Na klar liest man ein Buch mit diesem Titel auf einer Zugfahrt. Bei mir war es eine Reise von Berlin nach Köln. Viereinhalb Stunden, wenn man die Verspätung von mehr als einer halben Stunde ignoriert. Aber die war mir irgendwann völlig egal, weil mich die Lektüre versöhnt hat, mit dem Zugfahren.

Das ist ein so bezauberndes Schwärmen, das es einen mitnimmt und über die DB-Wirklichkeit nur nachsichtig lächeln lässt. Warum ist einer, der Eisenbahnen so toll findet, Schriftsteller geworden und nicht Lokführer? Er muss eine Brille tragen, ohne sie verschwimmt die Welt.

Ich werde bei meiner nächsten Zugreise ein ordentliches Pils auf den tschechischen Autor und sein wunderbares Buch trinken. Vorausgesetzt, das Bordbistro hat nicht wieder wegen einer technischen Störung geschlossen.

Für wen ist das Buch?

Für alle, die sich nicht länger über Zugverspätungen und geschlossene Bordbistros ägern wollen und für alle, die eh gerne mit der Bahn fahren.

Das Buch auf einem Blick:

Jaroslav Rudiš
Gebrauchsanweisung fürs Zugreisen
256 Seiten
Piper Verlag
ISBN: 978-3-492-27749-5
Preis: 15 Euro

Stand: 28.11.2021, 00:00