Live hören
Jetzt läuft: Price tag von Jessie J
Cover Hilmar Klute - Die schweigsamen Affen der Dinge

Die schweigsamen Affen der Dinge: Ein Vater-Sohn-Roman

Stand: 24.04.2022, 00:00 Uhr

  • Ein Sohn lernt seinen Vater "neu" kennen
  • Er begibt sich auf eine Reise mit dessen Jugendfreund
  • Überraschend und kraftvoll

Hilmar Klute - Die schweigsamen Affen der Dinge

WDR 2 Lesen 24.04.2022 05:14 Min. Verfügbar bis 24.04.2023 WDR 2


Download

Worum geht es?

Der verwirrende Titel stammt aus einem Gedicht des Lyrikers Oskar Loerke und dieser Loerke wird in der ganzen Geschichte eine ziemlich wichtige Rolle spielen. Der Autor hat dem Roman ein Zitat aus einem Gedicht des Dichters vorangestellt. Zwei Sätze, die perfekt beschreiben, worum es gehen wird.

"Wo findet man das Allerfremdeste? Bisweilen in Menschen, mit denen man längere Zeit Umgang gehabt hat." Das Allerfremdeste ist für den Literaturjournalisten Henning der eigene Vater. Walter, der Mann, mit dem er groß geworden ist, dem er sich aber nie nahe fühlte. 

Auf der Beerdigung seines Vaters trifft Henning den besten Freund seines Vaters. Jochen erzählt ihm von der ersten langen Reise der beiden - mit dem Moped durch Korsika. Dem Sohn kommt es vor, als erzähle er von einem anderen Menschen. Henning schlägt Jochen vor, ebenfalls nach Korsika zu fliegen, ihm mehr vom Vater zu erzählen.

Hilmar Klute wurde 1967 in Bochum geboren. Er ist Streiflicht-Redakteur der Süddeutschen Zeitung und hat schon mehrere Bücher veröffentlicht, darunter den Essay "Wir Ausgebrannten". 2018 erschien sein literarischer Debütroman "Was dann nachher so schön fliegt". Hilmar Klute lebt in Berlin.

Was sagt Kritikerin Christine Westermann?

Christine Westermann vor einem Bücherregal

WDR 2 Literaturkritikerin Christine Westermann

Die beiden machen diese Reise. Mehr darf man aber unter gar keinen Umständen preisgeben. Denn was nun passiert, kommt so unerwartet, gibt dem Roman einen solchen Schwung, eine solche Kraft, dass man am Ende sprachlos zurückbleibt. Und hocherfreut - ob des genial ausgedachten Plots.

Das Buch hat knapp dreihundert Seiten, ist prall gefüllt mit fein skizzierten Charakteren, poetischen Sprachbildern. Ruhrgebiet und wahres Leben treffen auf Großstadt und Ich-habe-es-geschafft-Wichtigtuer.

Am Ende wird der Dichter Loerke ein zweites Mal recht behalten: Das Allerfremdeste findet man bisweilen in Menschen, mit denen man längere Zeit Umgang gehabt hat. Und diesmal wird es für Henning nicht nur der Vater sein.

Für wen ist dieses Buch?

Für alle Menschen, die glauben, dass sie ihre besten Freunde gut kennen und noch nicht wissen, wie sehr sie sich täuschen.

Das Buch auf einem Blick:

Hilmar Klute
Die schweigsamen Affen der Dinge
288 Seiten
Verlag: Galiani-Berlin
Übersetzung:
ISBN: 978-3-86971-247-5
Preis: 22 Euro