Live hören
Jetzt läuft: Dunkle Phantasien von Westernhagen
Cover Georges Simenon - Maigret und das Schattenspiel

Maigret und das Schattenspiel: Krimi-Klassiker neu übersetzt

Stand: 23.01.2022, 00:00 Uhr

  • Der Inhaber eines Pharmazielabors wird erschossen
  • Der 12. Fall von Kommissar Maigret
  • Georges Simenon ist ein begnadeter Beobachter

Georges Simenon - Maigret und das Schattenspiel

WDR 2 Lesen 23.01.2022 06:04 Min. Verfügbar bis 23.01.2023 WDR 2


Download

Worum geht es?

Das Original des Romans erschien 1932, jetzt wurde er neu übersetzt. Und würde nicht an einer Stelle ein Pferdefuhrwerk durchs Bild huschen, man würde ansonsten nicht ein einziges Mal merken, dass dieser Roman schon vor 90 Jahren geschrieben wurde. Nichts hat ihm die Zeit anhaben könne.

Es ist nicht wichtig, viel von der Handlung zu erzählen. Sie spielt genau dort, wo Simenon viele seiner Romane geschrieben hat, in einem Haus an der Place des Vosges. Die Concierge entdeckt dort eine Leiche, verständigt den Kommissar, der sich fortan mit möglichen Verdächtigen auseinander setzen muss.

Da wären: Ein neureicher Lebemann, der zu Tode kommt. Seine geschiedene Ehefrau, die eine neue Ehe mit einem schmalbrüstigen Beamten eingegangen ist, der sich von ihr bis zur Selbstaufgabe erniedrigen lässt. Eine Nachbarin, die alles weiß, aber nichts erzählt. Und eine heimliche Geliebte.

Georges Simenon wurde 1903 im belgischen Lüttich geboren und ist 1989 in Lausanne gestorben. Er gilt als einer der erfolgreichsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Er hat allein 75 Romane rund um Kommissar Maigret geschrieben, die jetzt alle nach und nach neu übersetzt erscheinen.

Was sagt Kritikerin Christine Westermann?

Christine Westermann vor einem Bücherregal

WDR 2 Literaturkritikerin Christine Westermann

Wenn Simenon diese Menschen beschreibt, kommt er ohne Sprachgirlanden aus, erzählt schnörkellos, fast lakonisch und ist doch immer mitten drin in den Emotionen. Als sei er besessen von jenen Gefühlen, zu denen ein Mensch in seiner seelischen Not fähig ist.

Nein, das sind das keine Kriminalromane, es sind fein ziselierte Psychogramme eines begnadeten Beobachters.

Ein sehr altes Buch im noch ziemlich neuen Jahr? Ich wollte einfach etwas gutes Altes ins neue Jahr mitnehmen.

Für wen ist das Buch?

Für alle, die sagen, ich mag keine Krimis. Dazu jene, die Paris lieben und anderen gern in die Seele schauen.

Das Buch auf einem Blick:

Georges Simenon
Maigret und das Schattenspiel
192 Seiten
Verlag: Kampa Verlag
Übersetzung: Gerhard Meier
ISBN: 978-3311130123
Preis: 17,90 Euro