Live hören
Jetzt läuft: Whatever it takes von Imagine Dragons

Claire Lombardos mitreißender Roman über eine Großfamilie

Cover: Claire Lombardo - Der größte Spaß, den wir je hatten

Claire Lombardos mitreißender Roman über eine Großfamilie

Von Christine Westermann

  • Vier Töchter wollen so glücklich wie ihre Eltern sein
  • Doch sie scheitern - jede auf ihre Art
  • 700 Seiten lang und dabei kein bisschen langweilig

Claire Lombardo - Der größte Spaß, den wir je hatten

WDR 2 Lesen 15.03.2020 04:24 Min. Verfügbar bis 15.03.2021 WDR 2

Download

Worum geht es?

David und Marilyn Sorenson sind seit vierzig Jahren verheiratet und damit überaus glücklich. Denn sie sind immer noch verknallt ineinander, da ist immer noch dieses Kribbeln im Bauch und auch die körperliche Anziehung zwischen ihnen hat nie wirklich nachgelassen. 

Was für die Eltern ein Traum ist, entwickelt sich für die vier Töchter zu einer richtigen Qual. Sie versuchen mit aller Macht, ihre Eltern in Sachen Glück, Erotik, Sex und Liebe zu imitieren, doch scheitern sie dabei grandios - jede auf ihre eigene Art. 

Da ist zum Beispiel Wendy. Sie ist früh verwitwet und tröstet sich mit Alkohol und jungen Männern. Oder Violet - die einst eine erfolgreiche Prozessanwältin war und plötzlich zur nervigen Vollzeitmutti mutiert.

Claire Lombardo wurde 1989 in Oak Park, Illinois, geboren. Bevor sie zum Schreiben gekommen ist, hat Claire Lombardo als Sozialarbeiterin und als PR-Beraterin gearbeitet. "Der größte Spaß, den wir je hatten" ist ihr erster Roman und stand in Amerika auf der Bestenliste.

Was sagt Kritikerin Christine Westermann?

Claire Lombardo hat mit ihrem Debütroman "Der größte Spaß, den wir je hatten" einen ganz schön dicken Schinken geschrieben. 700 Seiten ist das Buch lang und liegt damit auch ganz schön schwer in der Hand, aber trotzdem mag man es beim Lesen nicht weglegen, denn dieses Buch wird nie langweilig.

Christine Westermann vor einem Bücherregal

WDR 2 Literaturkritikerin Christine Westermann

Hier wird keine triviale Familiengeschichte erzählt, bei der sich am Ende alle in den Armen liegen. Es ist eine Geschichte voller Irrungen und Wirrungen, voller geplatzer Träume und schnöder Lügen. Hier wird gescheitert und verloren. Es ist eben ein Buch, das das echte Leben zeigt.

Claire Lombardo hat ein kluges Buch geschrieben, das spannend und auch witzig ist, und vor allem niemals tränendrüsig. Und darum kommt dieser Roman direkt mit auf die Liste der Allzeitfavoriten.

Für wen ist das Buch?

Für Leser, die Familiengeschichten mögen, in denen nicht nur die heile Welt gezeigt wird und die keine Angst vor dicken Büchern haben.

Das Buch auf einen Blick:

Claire Lombardo
Der größte Spaß, den wir je hatten
720 Seiten
Verlag: dtv
Übersetzung: Sylvia Spatz
ISBN: 978-3423281980
25 Euro

Stand: 15.03.2020, 00:00