Live hören
Jetzt läuft: You're not alone von ATB

Adeline Dieudonnés Roman erzählt vom Grauen in einer Familie

Cover Adeline Dieudonné - Das wirkliche Leben

Adeline Dieudonnés Roman erzählt vom Grauen in einer Familie

Von Christine Westermann

  • Eine Familie leidet unter dem brutalen Vater
  • Die Tochter versucht, sich und ihren Bruder zu retten
  • Ein beeindruckender Roman voller bedrohlicher Spannung

WDR 2 Lesen: "Das wirkliche Leben" von Adeline Dieudonne

WDR 2 Lesen 10.05.2020 06:14 Min. Verfügbar bis 10.05.2021 WDR 2


Download

Worum geht es?

Adeline Dieudonné hat ihren Debütroman "Das wirkliche Leben" in einer Reihenhaussiedlung am Waldrand angesiedelt. Im hellsten und schönsten Haus der Siedlung wohnt ein zehnjähriges Mädchen mit ihrer Familie - mit ihrer Mutter, ihrem Vater und ihrem sechsjährigem Bruder.

Auf den ersten Blick scheinen die Vier das perfekte Abbild einer "Heile-Welt-Familie" zu sein, doch der Eindruck täuscht. Das Leben der Familie ist geprägt von Gewalt: Der Vater, dessen große Leidenschaften der Alkohol und die Jagd sind, ist ein cholerischer und brutaler Mann.

Die Mutter ist gebrochen und voller Angst, und so sind die Kinder auf sich allein gestellt. Sie sind ein Herz und eine Seele. Doch dann passiert ein Unfall, direkt vor ihren Augen am Eiswagen, und das Unglück nimmt seinen Lauf.

Adeline Dieudonné wurde 1982 in Brüssel geboren, wo die gelernte Schauspielerin auch heute noch lebt. Ihr Debütroman "Das wirkliche Leben" stand monatelang auf der französischen Bestsellerliste und wurde mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet. Die Buch wird in 20 Sprachen übersetzt.

Was sagt Kritikerin Christine Westermann?

Der Roman "Das wirkliche Leben" lebt von einer enormen Spannung, die allerdings nicht grell daherkommt, sondern sachte, fast schleichend baut sie sich von Seite zu Seite auf und wird immer bedrohlicher - auch weil man weiß, dass sich das Leben in der Realität oft ähnlich brutal abspielt.

Christine Westermann vor einem Bücherregal

WDR 2 Literaturkritikerin Christine Westermann

Manchmal erinnert die Geschichte auch an ein Märchen. Das Schöne und das Hässliche, Grausamkeit und Liebe, Angst und Hoffnung liegen oft dicht beeinander. Auch eine gute Fee gibt es hier und so passiert es, dass in diesem düsteren Roman doch auch etwas Licht steckt.

Der sanfte und hoffnungsvolle Teil des Romans liest sich unheimlich überzeugend. Die Autorin Adeline Dieudonné braucht nicht viele Worte, damit man als Leser begreift, dass hier nicht alles verloren ist.

Für wen ist das Buch?

Für Leser, die Bücher mögen, die einem nicht die heile Welt vorgaukeln, sondern sich an der brutalen Realität orientieren.

Das Buch auf einem Blick:

Adeline Dieudonné
Das wirkliche Leben
240 Seiten
Verlag: dtv
Übersetzung: Sina de Malafosse
ISBN: ISBN 978-3-423-28213-0
18 Euro

Stand: 10.05.2020, 00:00