Live hören
Songtitel gesucht? Die Playlist auf wdr2.de und in der WDR 2 App
WDR 2 Neue Filme: Warten auf Bojangles

Warten auf Bojangles

Stand: 04.08.2022, 00:00 Uhr

Ein Paar lernt sich auf einer Party kennen und fühlt sich sofort zueinander hingezogen. Sie heiraten, gründen eine Familie, doch die aufgekratzte Stimmung der Frau stellt sich als psychische Krankheit heraus. Ein gelungenes Drama über einen leidenschaftlichen Tanz am Abgrund.

Von Andrea Burtz

Neue Filme: Bullet Train, Warten auf Bojangles, Guglhupfgeschwader

WDR 2 Kino 04.08.2022 04:07 Min. Verfügbar bis 04.08.2023 WDR 2


Download

Darum geht's

Frankreich, in den 1950 er Jahren. Georges und Camille sind glücklich verheiratet und leben ein unkonventionelles Leben: Zu spontanen Partys in ihrer Stadtwohnung laden sie 300 Leute, ungeöffnete Briefe und Rechnungen stapeln sich hinter der Eingangstür, als Haustier halten sie einen afrikanischen Jungfernkranich. Ihr kleiner Sohn Gary, der die Geschichte erzählt, wächst unter diesen ungewöhnlichen Umständen auf und hält sein Familienleben für normal. Doch sein ausgelassener, fantasiereicher Alltag findet ein schmerzhaftes Ende, als sich Camilles dunkle Seite zeigt. Hinter der scheinbar sorglosen Lebenseinstellung verbirgt sich eine Krankheit.

Darum geht's wirklich

Der Film von Regisseur Régis Roinsard basiert auf dem erfolgreichen Debütroman von Olivier Bourdeaut. Aus der Sicht eines Kindes beschreibt er die Auswirkungen einer manischen Depression.

Die spielen mit

Romain Duris ("Der wilde Schlag meines Herzens", "Molière") ist als Vater Georges zu sehen, seine Ehefrau Camille wird von Virginie Efira ("Birnenkuchen mit Lavendel") verkörpert, die Rolle des guten Freundes Georges hat Grégory Gadebois ("Intrige", "A la carte") übernommen.

Das sagt Kinokritikerin Andrea Burtz

Was als mitreißende, herrlich versponnene Liebeskomödie beginnt, entwickelt sich im zweiten Teil zu einer tragischen Familiengeschichte, die bei aller Ernsthaftigkeit nie ihre Leichtigkeit verliert. Anders als im Buch erzählt Regisseur Régis Roinsard die Geschichte chronologisch. Im ersten Teil feiert er das Leben – Höhepunkt der ausgelassenen Partys ist der Moment, wenn das Paar innig zum Song "Bojangles" tanzt, bevor der Wendepunkt in der Psychiatrie eintritt.

Da die Geschichte aus der Wahrnehmung des kleinen Jungen erzählt wird, fehlen medizinische Begrifflichkeiten komplett. Der Vater versucht, seinen Sohn zu schützen, indem er Realitäten nicht anerkennt. Süchtig nach Abenteuern, beschließt er seine Frau mit Gary aus der Einrichtung zu entführen. Der große Coup gelingt, sie kommen in ihrem "Schloss in Spanien" an - was in etwa der deutschen Formulierung "Luftschloss" entspricht - ohne dadurch den Gang des Schicksals zu beeinflussen.

Die Bewertung auf einen Blick

Vier von fünf Sternen
Tragikkomödie, Frankreich 2021
Länge: 124
Minuten
Ab 12 Jahren

Kinostart: 4. August 2022