Live hören
Jetzt läuft: How Love Works von Milow
Lady Di in einer Szene des Film "The Princess"

The Princess

Stand: 30.06.2022, 00:00 Uhr

"The Princess" erzählt die persönliche Geschichte von Diana Frances Spencer, besser bekannt als Prinzessin Diana von Wales - von ihrer Hochzeit mit Charles bis zu ihrem tragischen Tod.

Von Andrea Burtz

Neue Filme: The Princess, Der beste Film aller Zeiten, Minions

WDR 2 Kino 30.06.2022 03:44 Min. Verfügbar bis 30.06.2023 WDR 2


Download

Darum geht's

Reporter verfolgen die 19-jährige Diana Spencer auf ihrem Weg zum Auto und bombardieren sie mit Fragen zu ihrem Privatleben. Was denkt sie über eine anstehende Hochzeit mit Prince Charles? Es folgen offizielle Szenen der Verlobung, ihre scheinbare Märchenhochzeit, die Geburt von Prince William, öffentliche Auftritte rund um die Welt.

Diana, mittlerweile Princess of Wales, gelangweilt beim Polospiel ihres Mannes, abgemagert bei Empfängen. Der Leidensweg einer Prinzessin unter den Augen der Öffentlichkeit, der am 31. August mit einem tragischen Autounfall in Paris endet. Das Leben der Princess of Wales wird in "The Princess" ausschließlich mit Archivmaterial dokumentiert. Die Bilder sprechen durch ihr Montage für sich.

Darum geht's wirklich

Dianas Leben über die Bilder in den Medien zu erzählen und zu fragen: Hat sich heute, fast 25 Jahre nach dem tragischen Unfall, etwas verändert?

Die sind zu sehen

Offensichtlich stehen Diana, Charles und der Rest der königlichen Familie im Mittelpunkt. Doch im ausgewählten Archivmaterial sind häufig auch Reporter, Fotografen und wartende Fans zu sehen, Kommentatoren und Stimmen aus dem Volk zu hören. Sie legen nah, dass damalige Betrachter, Nutznießer und Voyeure Anteil an der Jagd auf die Prinzessin und ihrem tragischen Ende hatten.

Das sagt Kinokritikerin Andrea Burtz

Keine Nacherzählungen, keine rückblickenden Analysen. Die Stärke der Dokumentation von Ed Perkins ("Black Sheep") liegt in Kraft und Montage des Archivmaterials. Es erzählt das öffentliche Leben der Prinzessin von Wales nach – von ihrer Verlobung bis zum Unfalltod. So erleben wir die Wandlung einer schüchternen 19-jährigen zur weltgewandten Frau, die mit den Medien umzugehen lernt und für ihre Zwecke einzusetzen weiß. Wir sehen ihr Handeln aber auch die ständige Verurteilung ihrer Person in Kommentaren, TV Shows, Gesprächen von Passanten. Heute, knapp 25 Jahre nach ihrem Tod, stellt sich die Frage, ob sich an Medienhetze und Voyeurismus der Konsumenten seither etwas verändert hat. Sehenswert.

Die Bewertung auf einen Blick

Vier von fünf Sternen

Dokumentation, Großbritannien 2021

Länge: 113 Minuten

Ab 12 Jahren

Kinostart: 30.06.2022