Live hören
Jetzt läuft: Wanted dead or alive von Bon Jovi

Spencer

Trailer zum Kinofilm "Spencer" WDR 2 Kino 13.01.2022 02:17 Min. Verfügbar bis 03.02.2022 WDR 2

Spencer

Von Andrea Burtz

Das Drama "Spencer" dreht sich um drei schicksalhafte Tage im Jahr 1991: Beim Weihnachtsfest auf dem königlichen Landsitz steht Prinzessin Diana kurz vor der Trennung von Prinz Charles. Kristen Stewart glänzt in der Hauptrolle, die ihr eine Golden-Globe-Nominierung einbrachte.

Neue Filme: "Scream 5", "Spencer", "Being the Ricardos"

WDR 2 Kino 13.01.2022 03:59 Min. Verfügbar bis 13.01.2023 WDR 2


Download

Darum geht's

Das Weihnachtsfest der britischen Königsfamilie 1991 in Sandringham House, dem Landsitz der Königin. Die psychisch schwer angeschlagene Prinzessin Diana, von Paparazzi und eigenen Dämonen gejagt, hadert mit den Zwängen ihres königlichen Alltags. Neben Ritualen, straffem Zeitplan und Kleiderordnung macht ihr vor allem ihre Ehe mit Prinz Charles zu schaffen.

Darum geht's wirklich

Gleich zu Beginn heißt es: "Es ist eine Fabel aus einer wahren Tragödie". Der Hinweis lässt dem chilenischen Regisseur Pablo Larrain Raum, um die Geschehnisse überdreht zu schildern.

Die spielen mit

Kristen Stewart überzeugt in ihrem Spiel als Lady Di. Sie hat sich die unvergessene Mimik und Gestik der Prinzessin angeeignet und wurde dafür mit einem Golden Globe nominiert. Sally Hawkins hat die Rolle ihrer Ankleidedame und Vertrauten übernommen, Timothy Spall ist der royale Aufpasser.

Das sagt WDR 2 Kinokritikerin Andrea Burtz

Irgendwo zwischen Märchen, Farce und Boulevardberichterstattung liegt das Portrait, das Regisseur Pablo Larrain von Lady Diana zeichnet.

Wie bereits in seinem Biopic "Jackie" über Jackie Kennedy verfolgt er auch hier konsequent seinen eigenen Stil und überzieht maßlos, so dass einem auch beim Zuschauen die grüne Minzsuppe der Royals im Hals stecken bleibt. Die königliche Familie wirkt wächsern, wenn sie wortlos am Tisch sitzend das vom Personal servierte Menu zu sich nimmt, ohne jede Regung. Mittendrin Diana im biederen Kleid, das ihr für diesen Abend zugeteilt wurde. In ihrem Gemach sind sogar die Vorhänge zugenäht, damit kein Paparazzi hinein und sie nicht mehr hinausschauen kann. Über dieses irre Gefängnis erzählt Larrain in ruhigen, wohl komponierten Bildern. Düstere Celloklänge untermalen das Grauen. Das in den Wahnsinn gedrehte Leben der Prinzessin wird zur schaurigen Kinogeschichte.

Die Bewertung auf einen Blick

Vier von fünf Sternen

Drama, GB/D/USA/RCH 2021

Länge: 114 min

Ab 16 Jahren

Kinostart: 13.01.2022

Stand: 13.01.2022, 00:00