WDR 2 Heimkino: Spannende Thriller

Szenen aus den Filmen "Nightcrawler" (Jake Gyllenhaal), "Unter Nachbarn" (Charly Hübner) und "Exit" (Friedrich Mücke)

WDR 2 Heimkino: Spannende Thriller

Von Andrea Burtz

Die Kinos sind weiter geschlossen, also gibt's Thriller auf der Couch. WDR 2 Filmkritikerin Andrea Burtz empfiehlt drei spannende Filme: "Nightcrawler", "Unter Nachbarn" und "Exit".

Spannung: Drei Thriller im WDR 2 Heimkino

WDR 2 Kino 19.11.2020 03:35 Min. Verfügbar bis 19.11.2021 WDR 2


Download

Nightcrawler – Jede Nacht hat ihren Preis

Louis (Jake Gyllenhaal) ist ein psychisch labiler Kleingangster auf Jobsuche. Doch überall wird er wegen seiner aufdringlichen Art abgelehnt. Durch einen Zufall wird er auf einen Job aufmerksam, den er in Eigenregie bewältigt: Mit einer kleinen Kamera und einem schnellen Auto liefert er nachts Fernsehsendern Nachrichtenmaterial. Zunächst sind es Bilder von sensationellen Unfällen, dann Einbrüche und Überfälle. Louis verschärft rücksichtslos seine Methoden, um der Senderchefin (Rene Russo) seine Zuverlässigkeit zu beweisen. Schnell schießt er jedoch übers Ziel hinaus.

Wie der Titel verspricht, spielt die stark atmosphärische Geschichte in der Nacht. Jake Gyllenhaal ist für die Rolle abgemagert und sorgt schon mit seinem Blick aus irren Kulleraugen für einen großen Teil der Spannung, die zu einem Ritt in den Wahnsinn wird. Echter Nervenkitzel!

Ab 12 Jahren

Länge 118 min

Bei diversen Streamingportalen

Unter Nachbarn

So kann’s gehen unter neuen Nachbarn: Alles fängt mit einem ausgeliehenen Hammer an. Der introvertierte Außenseiter Robert (Charly Hübner) bekommt einen neuen Nachbarn. Daniel (Maxim Mehmet) hat sein Reporterjob in die Provinz verschlagen, er ist neu in der Gegend und zunächst dankbar für Roberts Unterstützung. Denn der starke Typ packt auch beim Einrichten mit an und schaut zum coolen Daniel auf. Es ist spürbar, wie wichtig ihm die Freundschaft ist, in der eine homoerotische Note mitschwingt.

Bei einer Autofahrt der beiden fährt David eine Frau zu Tode. Und begeht Fahrerflucht. Robert ist plötzlich Daniels Komplize und gewinnt Macht über ihn.

Wie sich Abhängigkeiten entwickeln, hat Sebastian Marka höchst spannend inszeniert. Knappe Dialoge, düstere Atmosphäre, das verhaltene Spiel der Hauptdarsteller Maxim Mehmet und Charly Hübner – all das verleiht dem Psychothriller seine Wucht. Hübner glänzt als unberechenbarer Soziopath.

Ab 12 Jahren

Länge: 95 min

Exit

2047. Ein junges Startup hat erfolgreich eine Methode entwickelt, Menschen komplett zu digitalisieren und damit unsterblich zu machen. Als die Technologie millionenschwer verkauft werden soll, kommen Entwickler Linus (Friedrich Mücke) Bedenken – zu groß ist die Möglichkeit des Missbrauchs. Als Luca (Laura de Boer) verschwindet, verschwimmen auch für Linus die Grenzen zwischen realer und digitaler Version eines Menschen.

Die Geschichte des Science Fiction Thrillers ist nicht umwerfend neu, aber stilsicher in Szene gesetzt. Spannend auch, dass die Story zunächst um die Frage kreist, was Menschsein eigentlich ausmacht, bevor sie sich schleichend zum Paranoia Thriller entwickelt.  

Länge: 90 min

Ab 12 Jahren

Stand: 19.11.2020, 00:00