Die Schule der magischen Tiere

Trailer zum Kinofilm "Die Schule der magischen Tiere" WDR 2 Kino 14.10.2021 01:56 Min. Verfügbar bis 28.10.2021 WDR 2

Die Schule der magischen Tiere

Von Andrea Burtz

Die beliebte Kinderbuchreihe kommt ins Kino: mit echten Schauspielern und animierten Tieren. Die Geschichte funktioniert auch auf der großen Leinwand.

Neue Filme: "Last Duel", "Fly", "Die Schule der magischen Tiere"

WDR 2 Kino 14.10.2021 03:54 Min. Verfügbar bis 14.10.2022 WDR 2


Download

Darum geht's

Nach dem Umzug in eine neue Stadt kommt Ida dort an die Wintersteinschule. Die Neunjährige ist zunächst unglücklich, weil sie keinen Anschluss findet und ihre Freunde vermisst. Der coole Joe will scheinbar nichts von ihr wissen.

Doch dann weiht die Lehrerin Miss Cornfield die Klasse in ein Geheimnis ein: Jedes Kind an der Schule soll ein magisches Tier aus der Tierhandlung ihres Bruders Mortimer Morrison bekommen. Sie können sprechen und sind in ihrer magischen Form nur für die Schüler der Klasse sichtbar.

Allerdings müssen die Kinder dafür eine "magische Gemeinschaft" bilden und dürfen ihr großes Geheimnis nicht verraten. Ida und Benni sind die ersten, die ihr magisches Tier erhalten. Das schlaue Mädchen bekommt Fuchs Rabat, der schüchterne Benni Schildkröte Henriette, die sogar rappen kann!

Darum geht's wirklich

Sieben Millionen verkaufte Bücher, übersetzt in 25 Sprachen – die Zahlen der beliebten Kinderbuchreihe von Margit Auer, die hier Pate stand, sprechen für sich. Der zweite Teil ist bereits abgedreht und wird im kommenden Jahr in den Kinos starten.

Die spielen mit

Emilia Maier überzeugt als willensstarke Ida, Marleen Lohse verkörpert ihre Mutter. Nadja Uhl spielt Lehrerin Miss Cornfield, Milan Peschel ihren Bruder Mortimer Morrison.

Das sagt Kinokritikerin Andrea Burtz

Magische Tiere, die Kinder verstehen und neben Tipps immer gute Laune parat haben! Das funktioniert nicht nur im Kinderbuch, sondern auch auf der großen Leinwand. Das ehrwürdige Schulgebäude, in dem ein großer Teil der Geschichte spielt, wirkt ein bisschen wie in Harry Potter.

Allerdings geht es in der Schule der magischen Tiere spannend, aber nie düster zu. Wie in der Buchvorlage stehen Alltagsprobleme der Kinder im Vordergrund, die mit Tieren und Klassenkameraden gelöst werden.

Ab und zu singt ein Kind ein Lied, um die Handlung zu erklären oder ein Gefühl auszudrücken. Das funktioniert mal mehr, mal weniger gut. Die animierten Tiere fügen sich schnell ins knallbunte Gesamtbild des Films ein und bescheren auch dem Kinopublikum magische Momente.

Die Bewertung auf einen Blick

Drei von fünf Sternen

Kinderfilm, Deutschland 2021

Regie: Gregor Schnitzler

Länge: 92 Minuten

Keine Altersbeschränkung

Kinostart: 14.10.2021

Stand: 14.10.2021, 00:00