Warum fliegen Zugvögel zusammen in den Süden?

Kraniche fliegen in Formation

Warum fliegen Zugvögel zusammen in den Süden?

Von Frank Krieger

Die Klasse 5a der Martin Luther-Schule in Herten möchte gerne von der Maus wissen: Warum fliegen Zugvögel zusammen in den Süden?

Warum fliegen Zugvögel zusammen in den Süden?

WDR 2 Frag doch mal die Maus 14.01.2022 01:38 Min. Verfügbar bis 14.01.2023 WDR 2


Download

Rund zwei Milliarden Vögel sind im Herbst weggeflogen. Von uns in Mitteleuropa in wärmere Länder.

Störche, Kraniche, Singdrosseln oder Schwalben: Im Winter finden sie bei uns nicht genug Nahrung. Sie sind jetzt in Spanien oder noch weiter weg, in Afrika - manche fliegen bis zu 10.000 Kilometer weit. Vor der Reise fressen sie noch einmal ausgiebig, um genug Energie für die lange Reise zu haben.

Die Maus hat herausgefunden: Es auch gibt Zugvögel, die machen sich allein auf die Reise: der Kuckuck, die Nachtigall. Viele fliegen aber in Gruppen und im Schwarm. Gänse und Kraniche fliegen in einem "V", immer versetzt hintereinander. Die Leitvögel haben am meisten Kraft und Erfahrung und führen die Gruppe an.

Energie sparen in der "Wirbelschleppe"

Die dahinter fliegen in der sogenannten Wirbelschleppe. Das ist der Sog, den der Vordermann mit seinem Flügelschlag erzeugt. Wer hinterher fliegt, wird mitgezogen und spart dadurch Energie. Der Leitvogel lässt sich immer wieder ablösen, um sich zu erholen. Die Vögel orientieren sich an der Sonne, an den Sternen und an Bergen, Kirchtürmen und Burgen. Sie haben auch einen inneren Kompass. Zwischendurch machen sie auch mal Pause.

Durch das laute Schnattern halten die Vögeln übrigens Kontakt zueinander. Vor allem die Eltern zu ihren Kindern.

Die Antwort lautet also:

Einige Vogelarten finden im Winter nicht mehr genug Nahrung in Nord- oder Mitteleuropa und machen sich darum auf die Reise in den Süden. Dabei überwinden sie oft viele tausend Kilometer. Der Flug in Formation spart Energie - zumindest für diejenigen Tiere, die weiter hinten fliegen.

Habt ihr auch eine Frage an die Maus?

Jeden Morgen beantwortet die Maus bei WDR 2 Kinderfragen zu den spannendsten Themen. Ihr wollt auch etwas wissen? Dann stellt der Maus Eure Frage.

*Pflichtfelder

Meine Eltern sind damit einverstanden, dass ich meine Frage an die Maus schicke. Und sie wissen, dass sich WDR 2 eventuell unter den Kontaktdaten bei uns meldet.

Stand: 14.01.2022, 00:00