Live hören
Jetzt läuft: Ok not to be ok von Marshmello

Wieso sagt man "Du machst ein Gesicht wie drei Tage Regenwetter"?

Ein Junge im Regenmantel steht mit missmutigem Gesichtsausdruck im Regen

Wieso sagt man "Du machst ein Gesicht wie drei Tage Regenwetter"?

Von Frank Krieger

Ina wird heute sechs Jahre alt und sieht bestimmt nicht so traurig aus wie "drei Tage Regenwetter". Trotzdem möchte sie gerne von der Maus wissen, woher diese Redewendung eigentlich kommt.

Wieso heißt es "Du machst ein Gesicht wie drei Tage Regenwetter"

WDR 2 Frag doch mal die Maus 18.09.2020 01:50 Min. Verfügbar bis 18.09.2021 WDR 2

Download

Manche sagen sogar "Du machst ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter" - oder 14 Tage. Das ist noch schlimmer als ein Gesicht wie "drei Tage Regenwetter". Das sagt man, wenn jemand besonders mürrisch oder traurig dreinschaut.

Aber warum sagt man das mit dem 3, 7, 14 Tagen Regenwetter? Ganz einfach: Wie würden Kinder schauen, wenn es wirklich 14 Tage lang regnete und sie nicht auf den Spielplatz könnten...? Eben. Genau deswegen sagt man das.

Und für manche Kinder sind schon drei Tage Regenwetter schlimm. Andere freuen sich, weil sie mit Gummistiefeln endlich in den Matschepfützen rumspringen dürfen. Dann aber schauen die Eltern wie drei Tage Regenwetter, weil sie alles wieder waschen müssen.

Das bekannteste Wesen in der Literatur, das wie "drei Tage Regenwetter" schaute, ist mutmaßlich die Katze aus dem Märchen "Die Bremer Stadtmusikanten": Esel und Hund waren schon unterwegs Richtung Bremen, als sie die Katze trafen: "Es dauerte nicht lange, so saß eine Katze an dem Weg und machte ein Gesicht wie drei Tage Regenwetter", heißt es in der Geschichte. Der "alte Bartputzer" war schon betagt und wollte lieber hinter dem Ofen sitzen als hinter Mäusen her jagen, deswegen sollte es ihm an den Kragen gehen.

Im Englischen sagt man übrigens: "A face as long as a fiddle" – ein Gesicht so lang wie eine Geige. In Frankreich macht man "une tête d'enterrement" - ein Gesicht wie bei einer Beerdigung. Dann schon lieber drei Tage Regenwetter.

Die Antwort lautet also:

Wenn jemand traurig oder missmutig drein schaut, kann man auch sagen, er mache ein Gesicht wie "drei Tage Regenwetter". Regen wird üblicherweise mit gedrückter Stimmung assoziiert, Sonnenschein mit Fröhlichkeit.

Habt ihr auch eine Frage an die Maus?

Jeden Morgen beantwortet die Maus bei WDR 2 Kinderfragen zu den spannendsten Themen. Ihr wollt auch etwas wissen? Dann stellt der Maus Eure Frage.

*Pflichtfelder

Meine Eltern sind damit einverstanden, dass ich meine Frage an die Maus schicke. Und sie wissen, dass sich WDR 2 eventuell unter den Kontaktdaten bei uns meldet.

Stand: 18.09.2020, 00:00