Live hören
Jetzt läuft: You give me something von James Morrison

Distanzunterricht für Schüler in NRW

Leeres Klassenzimmer mit hoch gestellten Stühlen, im Vordergrund WDR 2 Moderator Tobias Altehenger

Distanzunterricht für Schüler in NRW

  • Distanzunterricht zunächst für eine Woche
  • Ausnahmen: Abschlussklassen, Notbetreuung
  • Testpflicht im Präsenzbetrieb

Distanzunterricht für Schüler in NRW

WDR 2 Das Thema 09.04.2021 03:03 Min. Verfügbar bis 09.04.2022 WDR 2


Download

Für die meisten Schüler in NRW geht es nach den Osterferien zunächst nicht wieder in die Schule. Mit Ausnahme der Abschlussklassen beginnt der Unterricht am Montag als Homeschooling. Die Regelung gilt zunächst für eine Woche. Das Infektionsgeschehen sei nach Ostern diffus, noch schwer einzuschätzen und erfordere eine Anpassung des Schulbetriebs, so die Begründung von NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer. Ab dem 19. April soll der Unterricht - sofern es das Infektionsgeschehen zulasse - dann wieder im Wechselmodus laufen, also mit Präsenzanteilen und in halbierter Klassenstärke.

Abiturprüfungen nach Plan

Für die Schüler der Abschlussklassen in den weiterführenden Schulen soll nach den Osterferien weiter Präsenzlernen in den Klassenräumen möglich sein. Die Abiturprüfungen sollen wie geplant am 23. April 2021 beginnen.

Testpflicht bei Präsenzunterricht

Zudem gilt an Schulen im Land ab Montag eine Testpflicht - für Schüler*innen, Lehrkräfte und weiteres Personal gleichermaßen. Zwei Mal pro Woche soll jede und jeder einen Selbsttest durchführen. Im Falle der Schüler*innen bleibe Testort die Schule, so wie es vor den Ferien angelaufen war. "Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen", so Gebauer.

Herausforderung für Schüler, Lehrer und Eltern

Die Situation an den Schulen sei "gelinde gesagt: herausfordernd", so Julia Gajewski, Leiterin einer Gesamtschule in Essen. Im WDR 2 Interview kritisierte sie die kurzfristige Kehrtwende der Landesregierung im Hinblick auf den Präsenzunterricht. "Mein Vertrauen in die Landesregierung ist auf Null gesunken – eine Woche tun wir dies, eine Woche tun wir das", so Gajewski. Dass die Zahl der Corona-Infektionen durch die britischen Mutation des Virus steigen würde, sei lange prognostiziert worden: "Wieso kann Frau Gebauer diese Kurven nicht lesen?"

Schulleiterin: Vertrauen in die Landesregierung auf Null gesunken

WDR 2 09.04.2021 06:35 Min. Verfügbar bis 09.04.2022 WDR 2


Download

Das Thema heute

Immer von Montag bis Freitag liefern Ihnen die Moderatorinnen und Moderatoren des WDR 2 Mittagsmagazins alle wichtigen Fakten, alle relevanten Stimmen und alle Meinungen zum Thema des Tages. In drei Minuten erfahren Sie alles, um mitzureden.

  • Immer ab 16:30 Uhr auf wdr2.de oder in der WDR 2 App.
  • Und um 17:15 Uhr im Radio auf WDR 2.

Stand: 09.04.2021, 16:00