Die EU-Agrarreform

EU-Agrarreform

Die EU-Agrarreform

  • EU-Staaten einigen sich auf Agrarreform
  • Die Landwirtschaft soll grüner werden
  • Bauern müssen neue Ökoregelungen erfüllen

Das Thema - EU-Agrarreform

WDR 2 Das Thema 21.10.2020 02:57 Min. Verfügbar bis 21.10.2021 WDR 2


Download

Die EU-Staaten haben sich auf eine Reform der milliardenschweren Agrarpolitik geeinigt. Für eine grünere Landwirtschaft sollen in den kommenden Jahren vor allem sogenannte Öko-Regelungen sorgen.

Künftig müssen die EU-Staaten mindestens 20 Prozent der Direktzahlungen für diese Öko-Regelungen reservieren. Erfüllt ein Landwirt sie, bekommt er zusätzliches Geld. So soll klima- und umweltfreundliche Landwirtschaft für die Bauern attraktiver werden.

Insgesamt stehen 387 Milliarden Euro in den kommenden sechs Jahren für die Landwirtschaft bereit - das ist etwa ein Drittel des gesamten EU-Budgets. Umweltschützer üben Kritik, wie beispielsweise Christian Rehmer vom BUND. Er sagte auf WDR 2:" Die sogenannten Ökoregelungen begrüßen wir auch." Doch es müsse mehr Geld als nur 20 Prozent des Budgets für diese Regelungen zurückgelegt werden.

Das Thema heute

Immer von Montag bis Freitag liefern Ihnen die Moderatorinnen und Moderatoren des WDR 2 Mittagsmagazins alle wichtigen Fakten, alle relevanten Stimmen und alle Meinungen zum Thema des Tages. In drei Minuten erfahren Sie alles, um mitzureden.

  • Immer ab 16:30 Uhr auf wdr2.de oder in der WDR 2 App.
  • Und um 17:15 Uhr im Radio auf WDR 2.

Stand: 21.10.2020, 16:15