Live hören
Jetzt läuft: Ain't nobody (Loves me better) von Felix Jaehn /Jasmine Thompson

Eine spannende Reise ins historische Wien

Cover Alex Beer, Das schwarze Band

Eine spannende Reise ins historische Wien

  • August Emmerich ermittelt an einer Kadettenschule
  • Der Krimi spielt im Wien der 20er Jahre
  • Eine Krimi für alle, die intelligente Spannung mögen

Buchtipp: Alex Beer - Das schwarze Band

WDR 2 Lesen 14.07.2020 03:30 Min. Verfügbar bis 14.07.2021 WDR 2

Download

Worum geht es?

Wien hat im Sommer 1921 mit einer enormen Hitzewelle zu kämpfen, doch ist dies nicht das einzige Problem von Kriminalinspektor August Emmerich. Weil er sich mal wieder nicht an die Regeln gehalten hat, wird er von seinem aktuellen Fall abgezogen und an die Kadettenschule geschickt.

Dort landen alle Polizisten, die im Dienst negativ aufgefallen find. Sie sollen hier gemeinsam bessere Umgangsformen lernen. Als sich an der Schule jedoch ein Mord ereignet, bricht August Emmerich erneut alle Regeln und stürzt sich in die Ermittlungen.

Er bekommt es mit einer blutigen Intrige zu tun, die ihn bis in die höchsten politischen Kreise führt ...

Warum sollten Sie dieses Buch lesen?

Die österreichische Autorin Alex Beer beweist mit "Das schwarze Band" erneut, dass sie ein gutes Händchen für historische Kriminalromane hat, denn so passt ihr Plott wirklich gut ins Wien der 20er Jahre. Alles kommt sehr plausibel und gekonnt rüber.

Die große Stärke ihrer Krimis liegt auch in ihren gut gewählten und ausgearbeiteten Figuren. August Emmerich ist ein schnoddriger Ermittler, der ein großes Problem mit Konventionen hat. Sein Assistent ist im Gegenzug stets sehr korrekt. Das Zusammenspiel beider sorgt beim Lesen für Spaß.

"Das schwarze Band" bietet eine intelligente Spannung, die kontinuierlich ansteigt und sich tatsächlich bis zur endgültigen Auflösung hält.

Für wen ist das Buch?

Ein Buch für Fans von historischen Kriminalromanen, die es lieber intelligent statt reißerisch mögen.

Das Buch auf einem Blick:

Alex Beer
Das schwarze Band
352 Seiten
Verlag: Limes Verlag
ISBN: 978-3-8090-2720-1
Preis: 20,00 Euro

Stand: 14.07.2020, 00:00