Live hören
Jetzt läuft: Make you feel my love von Adele

Yoga für die Füße

Frauen in einem Yogakurs sitzen im Kreis und strecken ihre Füße in die Mitte

WDR 2 Sonntagsfragen - 21.01.2018

Yoga für die Füße

Lange Zeit ist Yoga als esoterisches Turnen belächelt worden. Aber inzwischen üben drei Millionen Deutsche den herabschauenden Hund und versuchen sich am Sonnengruß. "Das tut dem Körper gut, aber auch dem Geist", sagt Wieslawa Kontetzki.

Wieslawa Kontetzki

Wieslawa Kontetzki

Die Physiotherapeutin aus dem polnischen Kattowitz ist eine von 22.000 YogalehrerInnen und unterrichtet in ihrem Berliner Studio Benefit-Yoga. Wer dort die rote Matte ausrollt, kann sicher sein, dass nicht nur Atemtechniken erklärt werden, sondern auch Übungen für die Füße, "denn obwohl sie eine tragende Rolle spielen, vernachlässigen wir sie viel zu oft", meint Wieslawa. Stöckelschuhe mit zehn Zentimeter Absatz, Plateau-Pumps und High-Heels sehen zwar sexy aus, können aber zu schmerzhaftem Fersensporn und Hammerzehen führen. Was hilft? Schuhe ausziehen, den stabilen Stand üben, die Muskulatur in Gang bringen, Benefit-Yoga probieren. Passende Übungsanleitungen gibt es in den Sonntagsfragen.

Yoga für die Füße

WDR 2 Sonntagsfragen | 21.01.2018 | 22:42 Min.

Download

Weitere Themen