Live hören
Jetzt läuft: Don’t make me wait von Sting/Shaggy

Zukunft der Pflege

Altenpflege, Hände

WDR 2 Sonntagsfragen - 03.06.2018

Zukunft der Pflege

Wie wird die Pflege in Zukunft aussehen, wenn sich immer weniger Junge um immer mehr Alte kümmern müssen? Dazu gibt es viele Vorschläge. Mehr für Pflegeberufe werben beispielsweise. Oder so viel Technik wie möglich einsetzen - bis hin zu Robotern.

Private Alten-WG mit Pflegekraft oder schickes Heim mit Rundumbetreuung? Wenn das die Alternative wäre, wäre alles gut. Ist es aber nicht. Denn nicht jeder kann sich eine private Pflegekraft oder ein teures Heim leisten. Und selbst wenn, werden in Zukunft mindestens 500.000 Pflegekräfte in Deutschland fehlen.

"Wir müssen also viel mehr für unseren Beruf werben", sagt Marion Hoppmann von der Lebenshilfe Olpe. Der Unternehmensberater Detlef Friedrich aus Bochum plädiert dafür, so viel Technik wie möglich in die Pflege einzubeziehen, angefangen von Hightech-Toiletten bis zu Robotern, die uns aus dem Bett helfen. "Erst wenn die Pflegekräfte entlastet werden, haben sie wieder Zeit für menschliche Zuwendung", sagt Friedrich.

Wie wird die Pflege in Zukunft aussehen, wenn sich immer weniger Junge um immer mehr Alte kümmern müssen? Antworten von Fachleuten in den WDR 2 Sonntagsfragen.

Zukunft der Pflege

WDR 2 Sonntagsfragen | 03.06.2018 | 25:08 Min.

Download

Stand: 03.06.2018, 08:59

Weitere Themen