Live hören
Jetzt läuft: Girl on fire von Alicia Keys

Von Gammelhaien, Geysiren und dem Schlachtruf "Huh"

Isländische Fußball-Fans, Wikinger

WDR 2 Sonntagsfragen - 10.06.2018

Von Gammelhaien, Geysiren und dem Schlachtruf "Huh"

Wenn Sie gebeten werden, spontan zu sagen, was Ihnen zu Island einfällt, kommt garantiert: Vulkane, Wikinger, Ponys und - seit der Fußball-EM vor zwei Jahren - der Schlachtruf: "Huh"!

Jetzt steht die WM an und es ist wieder soweit: Klatschen, Stille, "Huh"! Die Dramaturgie der isländischen Fußballfans hat Millionen Likes ausgelöst, einen Rechtsstreit im eigenen Land und die Frage: Gehört dieser Schlachtruf nicht eigentlich den Schotten?

"Streng genommen ja", sagt Arthúr Björgvin Bollason, "aber den Schotten haben wir ja auch zu verdanken, dass das halbe Volk Fußball spielt". Also 175.000. Denn Island hat 350.000 Einwohner - in etwa so viele wie Wuppertal.

Arthúr Björgvin Bollason

Einer von ihnen ist der Schriftsteller, Übersetzer und Reiseführer Arthúr Björgvin Bollason, seit Jahren darum bemüht, seine Heimatinsel zu ergründen. Deshalb erzählt er in der Woche vor dem Spiel Island-Argentinien von Geysiren und Gammelhaien, Vulkanausbrüchen und Staatspleiten, vom Wesen der Wikinger und vom "Huh".

Mehr zum Thema

Arthúr Björgvin Bollason
Das Island-Lesebuch
MANA-Verlag
ISBN: 978-3955030766
Preis: 27,50 Euro