Hinfallen, aufstehen, weiterleben

Bea Nyga

WDR 2 Sonntagsfragen - 12.11.2017

Hinfallen, aufstehen, weiterleben

Als vor einigen Jahren bei der Sängerin Bea Nyga die unheilbare Nervenkrankheit Multiple Sklerose diagnostiziert wurde, veränderte sich alles: ihr Leben, ihr Alltag, ihre Texte. Aber ihr Humor ist noch ganz der alte.

Zunächst hatte die Frau mit den bunten Kleidern, dem knalligen Lippenstift und dazu passendem Lidschatten den Veränderungen ihres Körpers keine Beachtung geschenkt. "Aber als ich immer wieder umknickte oder hinfiel und als mir meine Finger beim Klavierspielen nicht mehr gehorchten, habe ich gemerkt, dass etwas nicht stimmt."

Inzwischen braucht die Musikerin und Musikpädagogin auf Reisen immer häufiger einen Rollator oder Rollstuhl; sie kennt die dunklen Momente, in denen sie mit dem Schicksal hadert. Und trotzdem gibt sie nach wie vor Konzerte, tritt bei Galas auf und veranstaltet Workshops zu "Songs und Szenerien". Woher ihre Zuversicht kommt, erzählt Bea Nyga in den Sonntagsfragen.

Hinfallen, aufstehen, weiterleben

WDR 2 Sonntagsfragen | 12.11.2017 | 21:05 Min.

Download

Weitere Themen