Live hören
Jetzt läuft: Take me to church von Hozier

Donato Carrisi - Der Nebelmann

Bildcollage: Cover des Krimis "Der Nebelmann", dahinter eine nebelige Schneelandschaft mit einem winterlich kahlen Baum

WDR 2 Krimitipp

Donato Carrisi - Der Nebelmann

Von Oliver Steuck

Ein verschwundenes Mädchen, ein abgelegenes Bergdorf in Italien, ein egozentrischer Sonderermittler, der gerne in Talkshows zu Gast ist und jede Menge Geheimnisse - das sind die Zutaten für diesen spannenden Krimi.

Die Geschichte spielt in einem abgelegenen Bergdorf. Der römische Sonderermittler Vogel wird mitten in einer Winternacht mit blutverschmierter Kleidung zu einem Psychiater gebracht. Der soll Vogel auf Anweisung der Staatsanwaltschaft befragen. Vogel hat nämlich einige Wochen zuvor im Fall eines verschwundenen Mädchens ermittelt und da gibt es viele ungeklärte Fragen und auch Geheimnisse. Dem Leser wird schnell klar, diesem Ermittler Vogel kann man offenbar nicht ganz vorbehaltlos über den Weg trauen.

Erzählt in Rückblenden

Der Sonderermittler ist eine Art Medienstar, der mit der Aufklärung spektakulärer Fälle für Schlagzeilen gesorgt hat und seitdem auch regelmäßig in Talkshows zu Gast ist. Er gilt bei der Arbeit als kontrollsüchtig und egozentrisch, aber er ist erfolgreich, wobei sein Ruhm nach einem Misserfolg leicht verblasst. Nun hatte er zuletzt also die Suche nach dem vermissten Mädchen übernommen. Und diese Suche nach Opfer und Täter wird in Rückblenden erzählt.

Ermittlung in einem Extremfall

Vogel kommt in dieses Dorf und bekommt mit dem jungen Borghi einen örtlichen Polizisten zur Seite gestellt. Der bewundert Vogel und übernimmt die Handlangerdienste für ihn. Vogel hingegen sorgt für mediale Öffentlichkeit. Und plötzlich schaut das ganze Land auf diesen Vermisstenfall. Autor Donato Carrisi erzählt also nicht nur einen spannenden Krimi, sondern nebenbei die fast noch spannendere Geschichte, wie Polizei und Öffentlichkeit bei so einer Ermittlung im Extremfall funktionieren. Und da stoßen beide Seiten ganz schnell an moralische Grenzen.

Polizeiarbeit kostet Geld


Polizeiarbeit kostet Geld, je aufwendiger desto teurer. Gute Werbung kostet auch Geld. Die Schlagzeilen bekommt man aber umsonst, je größer das Interesse der Öffentlichkeit ist. Aber weil dieses Interesse auch schnell wieder nachlässt, muss man immer wieder für Aufmerksamkeit sorgen. Und dieses Wechselspiel beschreibt Carrisi sehr eindrucksvoll. Man ist als Leser irritiert und manchmal auch schockiert, welche Wege da eingeschlagen werden. Und man fragt sich, geht es wirklich um die Aufklärung eines Verbrechens oder doch nur um möglichst viele Schlagzeilen?

Spannender, ernüchternder Krimi

Donato Carrisi hat einen großartigen, spannenden, aber auch sehr ernüchternden Thriller geschrieben. Es gibt bei uns schon drei Krimis von ihm und vor allem "Der Todesflüsterer" war vor ein paar Jahren relativ erfolgreich. In Italien und auch in Frankreich ist Carrisi aber ein Bestsellerautor. Carrisi ist 44, hat Jura studiert und sich auf Kriminologie und Verhaltensforschung spezialisiert. Als Anwalt wollte er dann aber bald nicht mehr arbeiten. Er schreibt lieber. Und zwar Drehbücher für Film und Fernsehen, auch fürs Theater und vor allem richtig spannende Bücher wie jetzt "Der Nebelmann".

Donato Carrisi - Der Nebelmann

WDR 2 Krimitipp | 07.08.2017 | 03:01 Min.

Download

Donato Carrisi
Der Nebelmann
übersetzt von Karin Diemerling
Atrium Verlag
ISBN: 978-3-85535-016-2
Preis: 20 Euro

Stand: 07.08.2017, 00:00