Live hören
Jetzt läuft: Unforgettable von Robin Schulz /Marc Scibilia

Feuer, Wasser, Luft und Erde

Zwei Jungen wandern durch die herbstliche Natur

WDR 2 Familienausflug

Feuer, Wasser, Luft und Erde

Von Annika Krooß

Wir entdecken die Natur mit den vier Elementen. An vielen Orten im Westen gibt es Naturerlebnispfade. Hier geht es um Flora und Fauna und wie sie sich über die Jahrhunderte entwickelt haben. Dabei heißt es nicht nur gucken, sondern auch fühlen, riechen und mitmachen. Einige der Erlebnispfade haben zum Beispiel Rätselrallyes für Kinder, mit denen das Entdecken noch mehr Spaß macht.

Bibertal mit Biberpfad

Das Bibertal bei Rüthen gehört zum Naturpark Arnsberger Wald. "Biber Benno" ist der Wegweiser für den Biberpfad. Er führt die Besucher zu den Geheimnissen des Waldes. Insgesamt 17 Stationen gibt es, an denen die Besucher durch riechen, fühlen, hören und sehen den Wald neu kennenlernen. Es gibt ein Insektenhotel, einen Sinnespfad, ein Waldxylophon, eine riesige Sitzspinne und auch einen Gang ins Ungewisse.

Bibertal mit Biberpfad
Hochstr. 14
59602 Rüthen
Tel: 02952 – 818 172
Länge: Biberpfad 2,3 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei

WDR 2 Familienausflug: Feuer, Wasser, Luft und Erde

WDR 2 | 14.01.2018 | 03:40 Min.

Download

Bienen- und Waldlehrpfad Eitorf

Gleich zwei familientaugliche Lehrpfade gibt es in Eitorf bei Bonn. Auf dem 1,5 Kilometer langen Bienenlehrpfad und dem 3,5 Kilometer langen Waldlehrpfad am Hüppelröttchen erfahren Kinder viel über Insekten oder den Wald und seine Bewohner. Um den Lerneifer anzustacheln, gibt es am Bienenweg einige Rätselstationen, an denen Kinder ihr neues Wissen testen können.

Bienen- und Waldlehrpfad Eitorf
Startpunkt: Wanderparkplatz Melchiorweg
53783 Eitorf-Käsberg
Tel: 02243 – 19 433
Länge: Bienenlehrpfad 1,5 Kilometer – Waldlehrpfad 3,5 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei

Liegende und stehende Kühe in der Landschaft

Milchweg in Wipperfürth

Bei Wipperfürth im Bergischen Land begleitet Kuh "Lotte" die Wanderer über den Milchweg. Spielerisch erfahren Kinder auf dem vier Kilometer langen Weg rund um das "Milchdorf" Lendringhausen, wie die Milch in den Supermarkt kommt und können Kühe live auf der Weide beobachten. Insgesamt gibt es 8 dieser Milchwege in Nordrhein-Westfalen, gut verteilt im ganzen Land.

Milchweg in Wipperfürth
Startpunkt: Jugendherberge Wipperfürth
Ostlandstr. 34
51688 Wipperfürth
Tel: 02267 – 12 28
Länge: 4,2 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei

Hasenpfad in Rheinberg

Mit ein bisschen Glück bekommen Wanderer auf dem Hasenpfad in Rheinberg-Eversael einen echten Hasen zu Gesicht. Der Hasenpfad ist ein Rundwanderweg, der für Familienausflüge gut geeignet ist. Auf Schildern und einer großen Tafel am See erzählt der Hase den Wanderern, wie er lebt, was er frisst und wie sein Lebensraum am Hasenpolder aussieht. Vom Deich haben die Besucher einen tollen Blick auf den Rhein.

Hasenpfad in Rheinberg
Drießen 10 a
47495 Rheinberg-Eversael
Tel: 02843 - 17 11 14
Länge: 3,7 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei

Bildkombination: links Waldpfad mit Holztor, rechts Hollywood-Schaukel im Wald

Walderlebnispfad Westenfeld

Der Walderlebnispfad in Westenfeld beginnt an der Schutzhütte. Die Hinweisschilder zum Pfad sind mit einem Vogel gekennzeichnet. An 12 Stationen können die Besucher den Wald entdecken und erleben. Die Themen an den Stationen sind: Baumarten, Bodenfenster, Wasserwerk, Dendrofon, Specht, Insektenhotel, Fuchsbau, Holzernte, Baumtelefon, Baumgitarre, Hörrohre und Hochsitz.

Walderlebnispfad Westenfeld
Bainkhauser Weg
59846 Sundern (Sauerland)
Tel: 02974 – 20 21 90
Länge: 2,3 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei

Wildgehege Willebadessen

Die Wildgehege in Willebadessen sind an einem Rundweg um ein Teichgelände nebeneinander angeordnet. Erst können sich Besucher die freilebenden Wildtiere (Reh-, Rot-, Dam-, Sika-, Schwarz- und Muffelwild) anschauen, danach geht es direkt auf den Gewässerökologischen Erlebnispfad. Hier erfahren sie an sieben Stationen Interessantes über unterschiedlichste Zusammenhänge in Gewässern.

Wildgehege Willebadessen und Erlebnispfad
34439 Willebadessen
Länge: 2,7 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei
Info: Hunde sind dort nicht erlaubt!

Infotafel im Geopark Tannenbusch

Geopark im Tannenbusch

Im Geopark im Tannenbusch, einem geologischen Lehrpfad in Form einer naturnah gestalteten Anlage, bekommen die Besucher einen Einblick über die Entstehung und die wissenschaftliche Einteilung der Gesteine. Eine "geologische Uhr" projiziert die wichtigsten Etappen der Erdgeschichte auf einen 24-stündigen Tag. An den zehn Stationen des Naturerlebnispfades können sie außerdem die Natur erforschen.

Wildpark/Geopark im Tannenbusch
Im Tannenbusch
41540 Dormagen
Tel: 02133 – 27 62 815
Länge: 3,2 Kilometer
Öffnungszeiten: 9 Uhr bis 18 Uhr
Preise: Eintritt frei – Spenden gern gesehen
Info: Hunde sind dort an der Leine erlaubt!

Naturerlebnispfad Hokühler Bucht   

Der Naturerlebnispfad Hokühler Bucht wurde an der Versetalsperre errichtet. Hier gibt es einiges zu entdecken: Man trifft auf musikalisches Holz, auf Wassertiere, die Häuser bauen und auf Bäume, die Geschichten erzählen. Neun Stationen umfasst der rund 1,9 km lange Rundwanderweg um die Bucht, alle Sinne werden hier angesprochen.

Naturerlebnispfad Hokühler Bucht
58515 Lüdenscheid
Tel: 02351 – 17 16 45
Länge: 1,9 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei
Info: Parkplätze befinden sich an der Klamer Brücke

Naturpark Rheinland Feuerroute   

Zwischen Rhein und Eifel, im Süden des Naturparks Rheinland erleben Wanderer ein heißes Stück Vulkanlandschaft. Vulkankuppen, Krater und alte Steinbrüche erzählen von der Entstehung und der langsamen Abtragung der glühenden Berge. An jeder Station gibt es eine Gesteinsart zum Sammeln. Das Symbol mit der Flamme weist den Weg auf der "Feuerroute" oder sie nutzen die Naturpark Rheinland App.

Naturpark Rheinland Feuerroute  
53343 Wachtberg
Tel: 0228 – 95 44 100
Länge: 6 Stationen – insgesamt 33,6 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei – Karte 1 Euro

KimaExpo.NRW-Preisträger: NaturGut Ophoven

NaturGut Ophoven  

Das NaturGut Ophoven ist insgesamt sechs Hektar groß. In Schaukästen erfahren Besucher etwas über das Leben der Bienen und auf einem extra angelegten Aromaweg können sie ihre Umwelt mit dem Geruchssinn wahrnehmen. Auf dem Naturerlebnispfad gibt es viele Schautafeln mit Informationen über die heimische Natur und ihre tierischen Bewohner. Zum Toben gibt es eine Spiellandschaft und einen Erlebnisplatz, die mit Hilfe natürlicher Materialien angelegt wurden.

NaturGut Ophoven
Talstraße 4
51379 Leverkusen
Tel: 02171 – 73 49 90
Länge: k.A.
Öffnungszeiten: 7 bis 19 Uhr
Preise: Erwachsene 6 Euro, Kinder (ab 5 Jahre) 4 Euro, Familienkarte 17 Euro

Walderlebnispfad Dorlar 

Auf 450 m Höhe lädt der Walderlebnispfad zum spielerischen Entdecken ein. Hier kann man sich im Weitsprung mit den Waldtieren messen, auf dem Waldxylophon spielen, Flugbilder von Greifvögeln puzzeln oder barfuß die Bodenbeläge ertasten. Die Strecke ist insgesamt 2,5 km lang und hat neun Erlebnisstationen, an denen Klein und Groß die Natur entdecken können.

Walderlebnispfad Dorlar
Zum Parmberg
57392 Dorlar
Tel: 02971 - 86512
Länge: 2,5 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei

Walderlebnispfad Bad Fredeburg 

Auf dem Walderlebnispfad zwischen Steinbruch und "Kalte Schlade" entdecken Besucher den heimischen Wald mit allen Sinnen. Etwa zwei Stunden dauert die Tour. Ein Dachs führt Familien als Wegweiser durch den Wald. Auf dem Weg können sie Fährten und Flugbilder erkennen und einiges über die Verhaltensweisen und Vorlieben der Waldbewohner erfahren. Außerdem gibt es eine Rätselrallye zu dem Walderlebnispfad.

Walderlebnispfad Bad Fredeburg
Bödefelder Strasse
57392 Schmallenberg- Bad Fredeburg
Tel: 02974 – 70 37
Länge: 3,5 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei

Kultur-, Wald- und Landschaftserlebnispfad Nieheim   

Der Kultur-, Wald- und Landschaftserlebnispfad Nieheim bietet an 19 Stationen rund um Nieheim Informationen zu Natur und natürlichen Sehenswürdigkeiten. Es beginnt mit dem Nikolaus-Quell-Wasser, das man in der Tourist-Info auch probieren kann. Weitere Stationen sind zum Beispiel der Obstgarten, ein Baumtelefon und ein Insektenhotel, Lebensbäume, Blumengarten, ein alter Steinbruch und mehrere Aussichtsplattformen.

Kultur-, Wald- und Landschaftserlebnispfad Nieheim
Am Teich 5
33039 Nieheim
Tel: 05274 – 83 04
Länge: 5,7 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei

Hängebrücke im Wald, im Hintergrund Wanderer darauf

Rothaarsteig: die Erlebnisbrücke bei Bad Berleburg

Kleiner Rothaar

Der Rothaarsteig ist einer der bekanntesten Wanderwege Deutschlands und hat eine eigene Familienwanderkarte, auf der zwölf Erlebnisstationen eingezeichnet sind. Eine davon ist der Märchenwanderweg des "Kleinen Rothaar", der auf knapp zwei Kilometern zu geheimen Plätzen und Schatzkisten führt. Für ältere Kinder eignet sich der Kyrill-Pfad, auf dem sie hautnah erfahren, was der große Sturm in der Region angerichtet hat.

Kleiner Rothaar
Startpunkt: Wanderparkplatz Heiligenborn
57334 Bad Laasphe
Länge: Märchenwanderweg 1,7 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei

Künstlerweg in Windeck

Für Kinder wird der Künstlerweg in Windeck zum Erlebnispfad. Der knapp sechs Kilometer lange Rundweg, der über schöne Pfade hoch über der Sieg führt, wartet mit 30 Erlebnisstationen, die zeigen, wie aus Blättern Flugobjekte werden, wie man aus kleinen Steinen stabile Brücken baut oder wie man Waldfrüchte in Zwergenhäuschen verwandelt. Ziel ist es, die Natur spielerisch mit allen Sinnen zu erleben.

Künstlerweg in Windeck
Startpunkt: An den Kanonen am Herchener Höhenpfad
51570 Windeck-Herchen
Länge:5,8 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei

Bergische Streifzüge

Die Bergischen Streifzüge haben sechs Routen speziell für Familien mit Kindern im Grundschulalter. Die Strecken sind zwischen 4 und 13 Kilometer lang, an denen es viele Infotafeln und Audiostationen gibt. Begleitet werden sie dabei von der Maus aus "Sendung mit der Maus". Die Maus erklärt die Themen auf kindgerechte Weise. Unter anderem gibt es zum Beispiel einen Waldmythen- und einen Bauernhofweg.

Veranstalter: Bergische Streifzüge
Friedrich-Ebert-Straße 75
51429 Bergisch Gladbach
Tel: 02204 – 84 3000
Länge: Sechs Routen (zwischen 4 und 13 Kilometer) zwischen Rösrath und Overath
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei

Löwenzahn-Erlebnispfad Nettersheim  

Auf dem Löwenzahn-Erlebnispfad können Kinder und ihre Eltern zum Beispiel auf Fossiliensuche gehen, mit dem Hörrohr Geräuschen nachspüren oder durchs Unterholz klettern. Mit Olly, dem Igel geht es über 20 Stationen auf die Reise durch Natur und Geschichte: Fossiliensuche, Tierbeobachtungen, Naturspiele oder Geschichten aus der Römerzeit. Die Route wurde ausgezeichnet vom Verband Deutscher Naturparke.

Löwenzahn-Erlebnispfad Nettersheim
Urftstr. 2-4
53947 Nettersheim
Tel: 02486 – 12 46
Länge: 6 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei

Naturerlebnisweg Westerkappeln   

"Der Natur auf der Spur" lautet das Motto auf dem Naturerlebnisweg Westerkappeln. An 12 Stationen werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen für die Natur begeistert. Die Eulen-Logo-Schilder zeigen, wo es langgeht und informieren über die Lebensräume. Zu sehen gibt es Feuchtwiesen, Streuobstwiesen, Gewässer und Waldgebiete sowie Kulturschätze wie das Megalith- oder Großsteingrab "Sloopsteine".

Naturerlebnisweg Westerkappeln
Osnabrücker Str. 25
49492 Westerkappeln
Tel: 05404 – 91 96 27
Länge: 6,5 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei

Tiererlebnispfad Bellersen  

Auf dem Erlebnispfad in Bellersen geht es ganz um die Tiere: um das Rheinisch-Westfälische Kaltblut, Schwarzköpfige Fleischschaf, Deutsches Angus, Deutsches Reitpony, Deutsches Reitpferd, Schottisches Hochlandrind, Buntes Bentheimer Schwein, Düppeler Weideschwein, die Honigbiene, Graugehörnte Heidschnucke und das Pinzgauer Rind. Zu allen Tieren gibt es Steckbriefe an den jeweiligen Standorten.

Tiererlebnispfad Bellersen
Meinolfusstraße
33034 Brakel-Bellersen
Tel: 05276 – 72 02
Länge: 3,7 Kilometer
Öffnungszeiten: ganzjährig
Preise: Eintritt frei

Flora außen

Flora und Botanischer Garten Köln

11,5 Hektar groß sind die Gartenanlage "Die Flora" und der Botanische Garten. Um die 12.000 Pflanzenarten aus aller Welt gibt es dort zu sehen. Die Gewächshäuser sind eingeteilt in Tropen, Regenwald, Subtropen und Wüste. Highlights sind vor allem das Alpinum, die Magnolienwiese und die Zaubernussgewächse. Leider sind die tropischen Gewächshäuser und das Wüstenhaus derzeit wegen Baumaßnahmen geschlossen.

Flora und Botanischer Garten Köln
Alter Stammheimer Weg
50735 Köln
Tel: 0221 – 560 890
Öffnungszeiten: ganzjährig (Gewächshäuser nur von 10 bis 16 Uhr)
Preise: Eintritt frei
Info: Hunde sind nicht erlaubt.

Botanischer Garten der Ruhr-Universität Bochum

Im Botanischen Garten der Ruhr-Uni Bochum lassen sich die Vegetationen Asiens, Europas und Amerikas bestaunen. Außerdem gibt es drei Gewächshäuser mit tropischen Pflanzen: Bäume und Kräuter der tropischen Regenwälder, Mangroven sowie Sumpf- und Wasserpflanzen. Außerdem lohnt sich ein Spaziergang durch den Chinesischen Garten "Qian Yuan", einem Juwel fernöstlicher Baukunst.

Botanischer Garten der Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstraße 150 
44780 Bochum 
Tel: 0234 – 32 230 98 
Öffnungszeiten: 9 bis 16 Uhr (Gewächshäuser nur bis 15:30 Uhr)
Preise: Eintritt frei

Stand: 14.01.2018, 11:30