Live hören
Jetzt läuft: Fix you von Coldplay

Briefkastenreise um die Welt

Briefkastenreise um die Welt

Flugbegleiter Sebastian Schmitz hat ein eher ausgefallenes Hobby - er fotografiert Briefkästen auf der ganzen Welt. Aus seinen Erinnerungsbildern ist jetzt ein Buch entstanden - "Auf dem Postweg - eine Briefkastenreise um die Welt".

Flugbegleiter und Buchautor Sebastian Schmitz auf der Burg Eltz

E-Mails und WhatsApp zum Trotz - noch gibt es ihn, den Briefkasten. Knapp 100 Exemplare haben es in das Buch von Sebastian Schmitz geschafft. Hier steht der Autor aus Siegburg neben einem Briefkasten auf Burg Eltz in Rheinland-Pfalz.

E-Mails und WhatsApp zum Trotz - noch gibt es ihn, den Briefkasten. Knapp 100 Exemplare haben es in das Buch von Sebastian Schmitz geschafft. Hier steht der Autor aus Siegburg neben einem Briefkasten auf Burg Eltz in Rheinland-Pfalz.

"Es ist auch eine kleine Verneigung vor der Vergangenheit", erklärt Schmitz im WDR 2 Gespräch. "Wenn Sie so einen verrosteten Briefkasten sehen, dann fragen Sie sich - wie viele Liebesbriefe, Kündigungsschreiben, Postkarten wurden dort eingeworfen...?" Beispielweise in diese gelben Kästen im tief verschneiten Freising oder auf der Karibikinsel Martinique.

In das verrostete Exemplar rechts hat mutmaßlich seit Jahrzehnten niemand mehr Post eingeworfen. Er hängt im ukrainischen Prypjat - die Stadt wurde nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl geräumt. Links ein Briefkasten in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang.

"Leerung werktags um 16.00 Uhr" in Lissabon. Wann der Briefkasten in Bangalore geleert wird, weiß nur die indische Post.

Der Briefkasten im brasilianische Rio de Janeiro (links) verströmt den Charme vergangener Tage, eher schmucklos und funktional die Box im chinesischen Shenyang.

In Prag (links) und Tallinn leuchten die Postkästen unübersehbar orange. Und wenn die Sonne nach einem langen Flug schon ganz tief steht, landet Fotograf Sebastian Schmitz mit auf dem Briefkastenbild.

Stand: 16.08.2019, 14:00 Uhr