Live hören
Jetzt läuft: Voices on the radio von Mando Diao

Experimentelle Musik aus Aachen vom "Urban Project"

Die Musiker von Urban Project

Experimentelle Musik aus Aachen vom "Urban Project"

Von Helmut Brasse

Urban Project - Juli Pänk

WDR 2 Musik aus dem Westen 07.10.2019 03:11 Min. Verfügbar bis 06.10.2020 WDR Online Von Urban Project

Aachen ist Treffpunkt von drei Musikern und einer Sängerin, die das "Urban Project" betreiben. "Treffpunkt" deshalb, weil alle ständig auch mit anderen Bands europaweit auf Achse sind. Im Zentrum des "Pop/Indie Labors" stehen der Musiker Urban Elsässer und die Sängerin Yen Hwei Bella Anetzberger.

Beide schreiben Songs, die sie selber als "Mixtur von kratzigen und verträumten Melodien mit Geschichten von Liebe und Leiden" bezeichnen. 2 EPs sind bislang entstanden. Im Song "Juli Pänk" geht um "die Freiheit, sich keinem anderen außer sich selbst gegenüber rechtfertigen zu müssen."

Fünf Fragen an Urban Project

Warum macht ihr Musik?

Musik ist Ausdruck des Nichtfunktionalen, ist die Orientierung in der Welt der Obertonlogik die Kompexität reduziert und gleichzeitig Freiräume schafft. Musik ist eine liebende Gestalt, wenn man sich ihr zuwendet, materialisiert sie sich, integriert Gegensätzliches. Pop bedeutet gegenwärtig zu sein.

Welchen bekannten Song hättet ihr gerne geschrieben?

"Angel" von Jimi Hendrix

Was war bisher eurer wichtigster Auftritt?

KIMIKO Festival

Was müsst ihr im Leben unbedingt noch machen?

Touren, Touren, Touren.

Was sollen alle in zehn Jahren über euch schreiben?

Auch alte Säcke sind Newcomer, sie haben das Narrative im Pop vertreten ohne auf die Shorties herablassend zu blicken, sie haben Neues durch alte Verknüpfungen geschaffen, wie geil sind die denn Live, schöne widersprüchliche Musik, die sich ständig weiterentwickelt.

Stand: 07.10.2019, 20:30