Die siebenköpfige Band ist in einer Collage dargestellt

Der Reggae hält "Trijahnity" aus Moers seit 30 Jahren zusammen

Stand: 27.10.2022, 10:13 Uhr

Obwohl sie seit 1992 unzählige Konzerte auf großen Events gespielt haben, fühlen sich "Trijahnity" aus Moers noch immer wie "Newcomer".

Trijahnity - Alien

WDR 2 Musik aus dem Westen 17.10.2022 04:31 Min. Verfügbar bis 17.10.2023 WDR Online Von Trijahnity


Seit genau 30 Jahren verteidigen "Trijahnity" aus Moers den "Nimbus der Newcomer-Geheimtipp-Band". So beschreibt das Septett den bisherigen Weg, der 1992 begann. Die Liebe zum Reggae ist das verbindende Element zwischen den vielen Mitgliedern, in der aktuellen Besetzung sind noch zwei Bandgründer. 

In den 30 Jahren wurden einige Wettbewerbe gewonnen. "Trijahnity" waren mit ihrem tanzbaren Sound ein gefragter Act bei Uni-Feiern im Ruhrgebiet. Die Corona-Pause hat die Band genutzt für neues Material, das nun in die Konzerte einfließt und im kommenden Jahr auf Platte erscheinen soll.

Fünf Fragen an Trijahnity

Warum macht ihr Musik?

Das lässt sich mit einem Auszug aus "Rock ’n Roll" von Motörhead ausdrücken: "I love rock ’n roll (frei nach Trijahnity: reg(gae) ‘n roll), it satisfies my soul, that’s how it has to be, I won’t get mad. I got "reg(ae) ‘n roll" to save me from the cold. And if that’s all there is, it ain’t so bad."

Welchen bekannten Song hättet ihr gerne geschrieben?

Sieben Bandmitglieder = 700 Songs… Wir haben uns letztendlich für "Jamming" von Bob Marley entschieden. Dieser Song steht stellvertretend für unsere eigene Musik, denn er vermittelt in seiner Essenz Lebens- und musikalische Spielfreude, schließt nahezu alle(s) mit ein und niemanden aus.

Was war bisher euer wichtigster Auftritt?

Vor drei Jahren, als wir im "Druckluft" in Oberhausen unsere erste CD "Healer" vorgestellt haben. Wir haben viel Zeit, Energie und Herz in dieses Projekt gesteckt und waren wahnsinnig aufgeregt, wie unser Publikum die Songs aufnehmen würde. Wir haben offenbar alles richtig gemacht...

Was müsst ihr im Leben unbedingt noch machen?

Da waren wir uns schnell einig und es wird kaum überraschen, dass wir sehr gerne zusammen einmal im Ursprungsland des Reggae - Jamaica - bei einem renommierten Festival die Bühne rocken würden. Und, wie man bei Miss-Wahlen oft zu hören bekommt, vielleicht noch den Weltfrieden (wieder-)herstellen...

Was sollen alle in zehn Jahren über euch schreiben?

"Was? Ich hätte gedacht, die sind noch nicht mal 50!" Wobei wir auch das sehr cool finden würden: "Kinder von Bob Marley stehen Schlange, um bei Trijahnity das Warm-up machen zu dürfen!"