„The Muted Fox“ aus Oberhausen hat gleich zwei Frontfrauen

The Muted Fox

„The Muted Fox“ aus Oberhausen hat gleich zwei Frontfrauen

The Muted Fox - Call It Love

WDR 2 Musik aus dem Westen 09.08.2020 03:21 Min. Verfügbar bis 09.08.2021 WDR Online Von Helmut Brasse

2014 ist das Gründungsjahr der Formation „The Muted Fox“ aus Oberhausen. Die Band mit zwei Frontfrauen hat sich auf „feinsten Pop Rock“ spezialisiert. Trotz des relativ langen Bestehens hat das Quintett erst Anfang dieses Jahres eine erste EP „Way down“ mit eigenen Songs veröffentlicht.

Eigentlich waren im Anschluss viele Gigs in NRW geplant. Im vergangenen Jahr konnte sich die Band bei einigen Wettbewerben gut behaupten. Nun nutzen sie die Zwangspuse für die Arbeit an einem Album. Und hoffen „aufs nächste Jahr, wenn die Festivals, Musikbunker und Konzerthallen wieder öffnen“.

Fünf Fragen an The Muted Fox

Warum macht ihr Musik?

Seit Kindheit war Musik immer und überall. In der Schule waren die großen Helden eben die, die gerade mal zwei Jahre älter auf der Bühne standen und Musik gemacht haben. So ist es ganz klar, dass man da auch hin will. Jetzt sind wir an dem Punkt, dass es ohne nicht mehr geht, es ist einfach drin!

Welchen bekannten Song hättet ihr gerne geschrieben?

Eine Mischung aus „Rosanna“ von „Toto“ wegen des Gesanges und des Rhythmus und „Can’t Stop“, weil wir große „Red Hot Chili Pepper“- Fans sind und der Song zu unseren Lieblingscoversongs gehört.

Was war bisher euer wichtigster Auftritt?

Im ausverkauften Ebertbad in Oberhausen für einen guten Zweck spielen.

Was müsst ihr im Leben unbedingt noch machen?

Album rausbringen und dann Touren mit dem eigenen Tourbus!

Was sollen alle in zehn Jahren über euch schreiben?

Dass die Mädels und Jungs heute immer noch so gut sind wie früher und dass sich das nächste Album sicher lohnt. (und natürlich, dass sie uns auf WDR2 damals entdeckt haben. :D)

Stand: 10.08.2020, 20:30