Die vierköpfige Band spielt zusammen auf der Bühne

"The Holtbridge Company" aus Dinslaken haben eine lange Geschichte

Stand: 19.05.2022, 11:10 Uhr

Die Dinslakener "Holtbridge Company" war in den 80er/90er Jahren eine sehr engagierte Folk-Rock Formation. Aber erst heute kann sie ihre Musik im Studio verewigen.

The Holtbridge Company - Five Boys

WDR 2 Musik aus dem Westen 23.05.2022 03:58 Min. Verfügbar bis 23.05.2023 WDR Online Von The Holtbridge Company


Die "Holtbridge Company" aus Dinslaken ist ein Projekt mit langer Geschichte. Einzelne Mitglieder sind schon seit den 1960ern aktiv. Richtig los ging es Ende der 80er, als die Musiker regelmäßig in einer Dinslakener Kneipe "Holtbrügge" spielten, woraus dann auch der Bandname entstand.

Die Kneipe ist längst Geschichte, einige Musiker, die dazugehörten, haben in den letzten Jahren das Repertoire teilweise ins Deutsche übersetzt und erstmals im Studio aufgenommen. Die Musik der "Holtbridge Company" bewegt sich zwischen Rock und Folk und hat zum Teil auch politische Inhalte.

Fünf Fragen an The Holtbridge Company

Warum macht ihr Musik?

Um in dieser "verpennten" Welt musikalisch und textlich Zeichen zu setzen.

Welchen bekannten Song hättet ihr gerne geschrieben?

Highway to Hell – ACDC.

Was war bisher euer wichtigster Auftritt?

Mit Manfred Mann´s Earth Band in der Stadthalle Dinslaken.

Was müsst ihr im Leben unbedingt noch machen?

In Ergänzung zu Einsteins berühmten Satz vermitteln, dass Verpenntheit, Dummheit und Feigheit Hand in Hand gehen. (Hier Einsteins Satz: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.")

Was sollen alle in zehn Jahren über euch schreiben?

Egal.