Live hören
Jetzt läuft: Sign of the times von Harry Styles

Rednight aus Aachen wollen den Rock wieder nach vorne bringen

Rednight

Rednight aus Aachen wollen den Rock wieder nach vorne bringen

Rednight: Journey

WDR 2 Musik aus dem Westen 11.05.2020 03:55 Min. Verfügbar bis 10.05.2021 WDR Online Von Rednight

Die Aachener Band Rednight wurde bereits 2011 gegründet, hat sich aber mit dem Debütalbum bis jetzt Zeit gelassen. Von einer Coverband entwickelte sich der Vierer ab 2016 mit einer ersten EP zu einer eigenständigen Band. Rednight konnte Wettbewerbe gewinnen und auf Festivals spielen.

Hilfreich dabei war, dass einige Mitglieder Kontakte in die Profiszene haben und zum Teil als Berufsmusiker aktiv sind. Eine „Mischung aus „Power-Metall, Rock und Alternative Rock sowie catchy Melodien“ - so beschreibt die Band selber ihr Album, das sie eigentlich derzeit live vorstellen wollte.

Fünf Fragen an Rednight

Warum macht ihr Musik?

Ein Leben ohne Musik ist für uns einfach nicht denkbar. Wir haben uns damals mit etwa 12, 13 Jahren gegründet und die ersten Erfahrungen als Rockband gesammelt. Das ist tief in uns verankert!

Welchen bekannten Song hättet ihr gerne geschrieben?

Oh da gibt es viele, aber so Songs wie „Figure it Out“ von „Royal Blood“ oder „Amsterdam“ von „Nothing but Thieves“ könnten gerne aus unserer Feder stammen.

Was war bisher euer wichtigster Auftritt?

Das war definitiv unser Slot beim Rhön Rock Festival im Vorprogramm von vielen internationalen Acts und vor allen „Primal Fear“! Dieser Bühnenausblick auf die gesamte Rhön ist unvergesslich.

Was müsst ihr im Leben unbedingt noch machen?

Unbedingt müssen wir mal eine Tour spielen, die uns auch weit über Deutschland hinweg führt. Einfach mal andere Kulturen in der Musik kennenlernen und die Zeit genießen, die Welt so zu erkunden.

Was sollen alle in zehn Jahren über euch schreiben?

Rednight - die Band aus Aachen, die maßgeblich mit dazu beigetragen hat, dass Rockmusik heute wieder ein fester Bestandteil im Radio ist.

Stand: 11.05.2020, 20:30