Die fünfköpfige Band posiert lässig vor der Kamera

"Red Ivy" aus Werne achten aufs kleinste Detail 

Stand: 24.01.2022, 20:30 Uhr

Wenn "Red Ivy" ihre Songs aufnehmen, streben sie nach Perfektion. Nichts bleibt dem Zufall überlassen, jedes Detail ist durchdacht.

Red Ivy - By your side

WDR 2 Musik aus dem Westen 24.01.2022 02:51 Min. Verfügbar bis 24.01.2023 WDR Online Von Red Ivy


Die ehemalige Schülerband aus Werne hatte 2016 einen großen Auftritt bei "WDR2 für eine Stadt" in Gladbeck vor rund 10.000 Zuschauern. Danach konnten sie viele Live-Gigs und eine erste kleine Tour durch den Osten absolvieren. Trotz räumlicher Trennung durch Studium etc. arbeitet die Band weiter.

Wie alle anderen können auch sie derzeit nicht live spielen. Deshalb konzentriert sich die Band auf neue Songs, die sie dann als Single oder EP im Netz vertreibt. Dabei fällt auf, wie Detail-verliebt das Quintett jeden Takt ihrer Musik durchplant. Immer auf der Suche nach dem perfekten Popsong.

Fünf Fragen an Red Ivy

Warum macht ihr Musik?

Weil es einfach unfassbar erfüllend ist. Die Entstehungsphase von neuen Songs ist dabei sogar die spannendste, weil so viele kleine Ideen und Entwicklungen zusammenkommen, die am Ende den Song ausmachen.

Welchen bekannten Song hättet ihr gerne geschrieben?

Von den aktuelleren Songs vielleicht "Are You Lonely" von Welshly Arms. Der Song hat einfach ne super Energie, ist richtig eingängig und spielgelt stark ein Gefühl, das viele im Moment haben, wieder.

Was war bisher euer wichtigster Auftritt?

Das war das WDR 2 Sommer Open Air 2016 in Gladbeck. Wir waren Vorband für Stanfour, Hurts, Sarah Connor und Silbermond, der Tag war unvergleichlich.

Was müsst ihr im Leben unbedingt noch machen?

Mindestens eine ausgiebige Europatour.

Was sollen alle in zehn Jahren über euch schreiben?

Eine super Band, die große Songs mit toller Energie rüberbringt und sich stilistisch ständig hinterfragt und weiterentwickelt.