Live hören
Jetzt läuft: The truth von James Blunt

MoMo aus Remscheid entfliehen der rastlosen hektischen Welt

MoMo

MoMo aus Remscheid entfliehen der rastlosen hektischen Welt

MoMo - Albatros

WDR 2 Musik aus dem Westen 29.06.2020 03:02 Min. Verfügbar bis 29.06.2021 WDR Online Von MoMo

"Eine phantastische Mischung aus Poetry und Musik": So beschreibt die Formation MoMo ihre aktuelle Musik. Die Band um die Sängerin Christiane Salomon trat schon vor rund sieben Jahren im Raum Bonn in Aktion, damals noch mit sechs Leuten. Mittlerweile wurde daraus ein Trio mit Gesang, Klavier und Cello.

Der Sound des Trios ist entspannt und verträumt, das Ziel lautet "in einer rastlosen hektischen Welt einfach mal zuhören, zur Ruhe kommen und zu den Sachen zurückfinden, die einen wirklich bewegen". Ein Album hat MoMo bislang im Gepäck, neues Material wie "Albatros" ist gerade in der Entstehung.

Fünf Fragen an MoMo

Warum macht ihr Musik?

Wir lieben es einfach, das Herz der Zuhörer mit unserer Musik zu berühren. Musik kommt eben an Stellen, wo Worte keine Chance haben. Für uns ist miteinander Musik machen wie miteinander zu leben, lieben und lachen.

Welchen bekannten Song hättet ihr gerne geschrieben?

Mmmhhh … es gibt soooo viele unwahrscheinlich tolle Lieder. Vom Text und der Botschaft wäre ein Favorit "Für die Liebe" von Berge.

Was war bisher eurer wichtigster Auftritt?

In einer langen mehrstündigen Pause zwischen zwei Auftritten auf einem Volksfest wurden wir ganz spontan eingeladen, zwei Stücke vor einem Chorkonzert in einem Schlosshof Open Air mit etwa 500 Zuschauern zu spielen. Das war sehr beeindruckend und magisch.

Was müsst ihr im Leben unbedingt noch machen?

Als Band wäre ein Traum mal ein Konzert vor mehreren Hundert Menschen zu geben und jeder singt die Texte mit. Das wäre ein Highlight.

Was sollen alle in zehn Jahren über euch schreiben?

Immer noch dieselben, aber niemals die gleichen.

Stand: 29.06.2020, 20:30