Live hören
Jetzt läuft: Babooshka von Kate Bush

"Lärmeffekt" aus Kleve vermeiden bewusst den Karrierehöhepunkt

Die drei Bandmitglieder von Lärmeffekt haben Spaß vor der Kamera.

"Lärmeffekt" aus Kleve vermeiden bewusst den Karrierehöhepunkt

Das Trio "Lärmeffekt" vom Niederrhein will einen Karrierehöhepunkt möglichst lange vermeiden. Denn danach würde es ja nur bergab gehen.

Lärmeffekt - Was kann denn bitte der Wal dafür

WDR 2 Musik aus dem Westen 15.02.2021 03:52 Min. Verfügbar bis 15.02.2022 WDR Online Von Helmut Brasse


Seit 2017 spielt und "blödelt" sich das Trio "Lärmeffekt" durch die Region am Niederrhein. Die drei Musiker, die zum Teil noch in anderen Bands aktiv sind, haben sich eine eigene Musikwelt geschaffen mit "ehrlichen Gitarren, riemigen Bässe und gehaltvollem Schlagzeugspiel". Und vor allem mit Spaß.

Über ihr Karriereziel sagen sie, sie wollen sich "mit Kletterhaken vor dem Zenit ihres Schaffens festklammern, anstatt diesen würdevoll zu überschreiten". Trotzdem wagen sie in diesen Tagen die Veröffentlichung ihres Debütalbum mit dem ungewöhnlichen Titel "Vollaudiot". Dazu gibt’s einige Videos.

Fünf Fragen an Lärmeffekt

Warum macht ihr Musik?

Ideen brauchen ein Ventil und müssen künstlerisch umgesetzt werden. Da wir weder malen noch tanzen können, blieb die Musik übrig. Töpfern ginge eventuell noch, aber kennt ihr einen berühmten Ausdruckstöpfer?

Welchen bekannten Song hättet ihr gerne geschrieben?

"Junge" von den Ärzten

Was war bisher eurer wichtigster Auftritt?

Tatsächlich der erste in dieser Konstellation. Wir konnten uns bei einem Wettbewerb einer Jury stellen und haben gemerkt, dass unsere Ideen auf Gegenliebe stoßen.

Was müsst ihr im Leben unbedingt noch machen?

Wir möchten endlich wieder live spielen.

100 Liegestütze am Stück

Proberaum sauber machen

Was sollen alle in zehn Jahren über euch schreiben?

"Die Überraschungssieger des Eurovision Songcontest 2022 gehen wieder auf Welttournee"

Stand: 15.02.2021, 20:30