Live hören
Jetzt läuft: Bad liar von Imagine Dragons

Das Bochumer Trio Eigenraum sucht nach eigenen Klangwelten

Eigenraum

Das Bochumer Trio Eigenraum sucht nach eigenen Klangwelten

Für die Bochumer Formation Eigenraum ist ein Leben ohne ihr Heimstudio nicht denkbar. Aber sie bringen ihren sphärischen Metal inzwischen auch auf die Bühne.

Eigenraum: "Melodie"

WDR 2 Musik aus dem Westen 13.01.2020 04:13 Min. Verfügbar bis 11.01.2021 WDR Online Von Eigenraum

Die Bochumer Formation Eigenraum war zunächst ein reines Studioprojekt der beiden Musiker Lasse Hanßen und Nils Halfmann. Mit Keyboards, Computern und Gitarren gingen die beiden auf gemeinsame Klangreisen im eigenen Tonstudio. Etwas später kam noch die Sängerin Christina Faulstich dazu.

Das Ergebnis bezeichnet die Band selber als "englischen industrial Metal gepaart mit Gothicrock". Zwei EPs sind bislang entstanden. Um das ganze auch live auf die Bühne zu bringen, verdoppelt sich die Band für Auftritte mit zwei weiteren Musikern und einer Musikerin.

Die beste Band im Westen

Sie haben Eigenraum am 20.01.2020 zur besten Band im Westen gewählt. Bei der einwöchigen Internetabstimmung konnten die Musiker mit ihrem Song "Melodie" die meisten Stimmen holen.

Fünf Fragen an Eigenraum

Warum macht ihr Musik?

Wir haben eigentlich gar keine andere Wahl. Wir verspüren ständig diesen Drang, etwas zu kreieren. Wenn wir zusammen etwas erschaffen, sei es Musik, ein Cover oder ein Video, dann sind wir im engen Austausch und gleichen unsere Wahrnehmungen miteinander ab. Diese Prozesse bedeuten uns sehr viel.

Welchen bekannten Song hättet ihr gerne geschrieben?

"Enjoy the silence" von Depeche Mode. Dave Gahan singt über nichts anderes als über seinen Eigenraum. Er spricht uns quasi aus der Seele. Wir igeln uns auch manchmal in unseren Eigenraum ein und sind dann kaum ansprechbar.

Was war bisher eurer wichtigster Auftritt?

Unser erster Auftritt im Eigenraum Gewand. Wir haben so erfahren, dass wir auf beiden Seiten funktionieren. Sowohl im Studio als auch auf der Bühne. Gar nicht so selbstverständlich für eine Band, die den Großteil ihrer Zeit nicht im Proberaum, sondern im Homestudio verbringt.

Was müsst ihr im Leben unbedingt noch machen?

Tja, eigentlich besteht unser größter Wunsch lediglich darin, unseren eingeschlagenen Weg zusammen weiterzugehen und abzuwarten, wo er uns hinführt. Mit unserer Musik machen wir schon, was wir im Leben immer unbedingt machen wollten.

Was sollen alle in zehn Jahren über euch schreiben?

Auf ihrer neuen CD stellen Eigenraum wieder einmal unter Beweis, dass sie sich konsequent weiterentwickeln und der düsteren Musik immer wieder neue klangliche Facetten entlocken können. Immer anders, aber doch immer Eigenraum. Und immer wieder eine musikalische Bereicherung!

Stand: 13.01.2020, 20:30