Live hören
Jetzt läuft: Hold me closer von Elton John x Britney Spears
Der Künstler Chris Weule geht mit einem Gitarrenkoffer einen Weg vor einem Fachwerkhaus entlang.

Chris Weule aus Herne sucht die Vielfalt in der Musik

Stand: 19.10.2022, 14:14 Uhr

Chris Weule ist als Multiinstrumentalist gut auf eine Karriere vorbereitet. Der Herner Musiker bewegt sich in den Weiten von Folk bis Rock, auf seinem Debütalbum spielt er alle Instrumente selbst.

Chris Weule - Stay

WDR 2 Musik aus dem Westen 24.10.2022 02:27 Min. Verfügbar bis 24.10.2023 WDR Online Von Chris Weule


Der Singer/Songwriter aus Herne ist den klassischen Weg gegangen: erste Schritte als Sänger und Gitarrist in verschiedenen Bands und dann der Schritt zum Solisten. Dabei wandelt er ein wenig auf den Spuren von Ed Sheeran, wenn er Bühnen in ganz Deutschland mit Gitarre und Loop-Station bereist.

Musikalisch bewegt sich Chris Weule in den Weiten von Folk bis Rock, seine Texte sind oft sehr persönlich. Nach einigen EPs hat er in diesem September sein Debütalbum veröffentlicht, auf dem er alle Instrumente selber spielt. Daneben schreibt er auch Orchestermusik und Soundtracks für Kurzfilme.

Fünf Fragen an Chris Weule

Warum machst du Musik?

Die Musik hilft mir, vieles zu verarbeiten, was ich erlebe. Das können positive oder negative Dinge sein. Oftmals fällt es mir leichter, Gedanken und Gefühle über Songs auszudrücken.

Welchen bekannten Song hättest du gerne geschrieben?

"Photograph" von Ed Sheeran – phantastischer Song, phantastischer Text.

Was war bisher dein wichtigster Auftritt?

Definitiv der Deutsche Rock & Pop Preis 2017 in Siegen.

Was musst du im Leben unbedingt noch machen?

Als großer Fan der Serie "Nashville" auf jeden Fall im Bluebird Café in Nashville spielen.

Was sollen alle in zehn Jahren über dich schreiben?

Ich glaube, wenn zum ersten mal Fake-Berichte über das angebliche Ableben erscheint, hat man es als Musiker geschafft. So was zu lesen wäre auf jeden Fall amüsant – ich nehme aber auch gerne positive Sachen.