Live hören
Jetzt läuft: Left outside alone von Anastacia

Bettina Henrich aus Düsseldorf liebt Rhythmus und Farben

Die Musikerin Bettina Henrich posiert auf einem Schlagzeug

Bettina Henrich aus Düsseldorf liebt Rhythmus und Farben

Bettina Henrich aus Düsseldorf ist studierte Schlagzeugerin. Doch von Zeit zu Zeit muss auch mal das Talent zum Singen und Schreiben ausgelebt werden.

Bettina Henrich - No more grey

WDR 2 Musik aus dem Westen 10.05.2021 03:42 Min. Verfügbar bis 10.05.2022 WDR Online Von Bettina Heinrich


Die Düsseldorfer Sängerin und Komponistin Bettina Henrich ist musikalisch vorbelastet. Ihr Vater war  Anfang der 1970er Teil eines Folkbluesduos. Sie selber studierte Schlagzeug. In den 2000er Jahren hatte sie erste eigene Veröffentlichungen. Überwiegend trommelte sie aber für andere Produktionen.

Nach längerer Pause veröffentlicht Bettina Henrich jetzt wieder neue eigene Musik. Mit dem Song "No more grey" will sie Mut machen "schwierige Phasen im Leben auszuhalten" und vor allem "immer wieder aufzustehen". Dazu hat sie mit einem Künstler ein farbenfrohes Video gedreht, denn Farbe ist Leben.

Fünf Fragen an Bettina Henrich

Warum machst du Musik?

Die Songs kommen sowieso vorbei geflogen. Jemand muss sie einfangen und aufnehmen.

Welchen bekannten Song hättest du gerne geschrieben?

Je nach meiner aktuellen Stimmungslage: "Imagine", "TV-Glotzer", "Time After Time" oder "Bohemian Rhapsody"

Was war bisher dein wichtigster Auftritt?

Eine ganze Stunde in der Radiosendung HR3-Rebell mit Vorstellung der neuen CD, Interview und Live-Konzert (2008).

Was musst du im Leben unbedingt noch machen?

Einen Stummfilm vertonen. Neue Songs aufnehmen. Mehr verrückte Musikvideos drehen. Die ganze Welt bereisen.

Was sollen alle in zehn Jahren über dich schreiben?

"Sie hat musikalisch schon immer ihr ganz eigenes Ding gemacht und sich in keine Schublade stecken lassen."

Stand: 06.05.2021, 10:59