Live hören
Jetzt läuft: Love me again von John Newman

"Kitty Konfus" aus Köln will in keine Schublade passen

Kitty Konfus

"Kitty Konfus" aus Köln will in keine Schublade passen

"Jedes Lied ist ein ganz eigenes Ding. Deshalb ist die Musik schwer einem Genre zuzuordnen", sagt das Duo "Kitty Konfus". Die beiden Mit-Dreißigerinnen aus dem Raum Köln machen schon seit vielen Jahren gemeinsam Musik. Anfangs nur mit Gitarren, inzwischen kommen immer mehr Instrumente hinzu.

Wie fast immer wurde zunächst gecovert, dann vor etwa 2 1/2 Jahren "explodierten" plötzlich die eigenen Ideen. 2019 erschien ein erstes Album, stilistisch irgendwo zwischen Liedermacher und Kleinkunst. Inzwischen geben "Kitty Konfus" im Raum Köln und Kerpen erste Konzertabende.

Fünf Fragen an Kitty Konfus

Warum macht ihr Musik?

Musik in jeder Form gehörte schon immer zu unseren Leben. Wir verarbeiten Ereignisse, Lebensthemen und Emotionen darin. Es macht uns einfach glücklich selbst Musik zu erfinden und sie zu teilen.

Welchen bekannten Song hättet ihr gerne geschrieben?

"She" von Alice Phoebe Lou

Was war bisher eurer wichtigster Auftritt?

Das Release-Konzert zu unserem Debütalbum in Desis' Café. Der Abend im Ganzen war irgendwie verzaubert. Das Publikum, der Ort und die Atmosphäre waren einfach sehr besonders.

Was müsst ihr im Leben unbedingt noch machen?

Mit dem Rucksack auf dem Rücken und ohne Plan losgehen um ein Abenteuer zu erleben.

Was sollen alle in zehn Jahren über euch schreiben?

Kitty Konfus - von der passenden Schublade fehlt weiterhin jede Spur.

Stand: 23.02.2020, 17:12