Live hören
Jetzt läuft: Hunger of the pine von alt-J

Rapper "DeeEmZee" aus Bornheim mag keine negativen Texte

Der Musiker DeeEmZee

Rapper "DeeEmZee" aus Bornheim mag keine negativen Texte

Von Helmut Brasse

DeeEmZee feat. Forgiato Blow - 42

WDR 2 Musik aus dem Westen 30.09.2019 03:43 Min. Verfügbar bis 29.09.2020 WDR Online Von MS-ADMIN

Eigentlich heißt er Daniel Wagner und stammt aus Berlin. Dort war er lange Zeit als Rapper mit den "G-Town Allstarz" aktiv. 2008 zog er ins Rheinland nach Bornheim - zur Familiengründung und für ein "bürgerliches Berufsleben". Musik spielte lange Zeit keine Rolle mehr, bis die Familie zerbrach.

Vor zwei Jahren kehrte er zur Musik zurück. Er sagt: "Die Musik war das einzige, was mich gerettet hat". In seinen Songs verarbeitet er die Trennung und auch die Liebe zu seiner Tochter, die ihn davon abhält, zurück nach Berlin zu gehen. Beim Song "42" wird er von dem US-Rapper Forgiato Blow unterstützt.

Fünf Fragen an DeeEmZee

Warum machst du Musik?

Musik war schon immer mein Sprachrohr. Musik bewirkt noch viel mehr als das reine gesprochene Wort. Meine aktuellen Stücke verstehe ich auch ein wenig als mein "Erbe". Darum habe ich meine letzte EP auch so betitelt .

Welchen bekannten Song hättest du gerne geschrieben?

"Under Pressure" von Queen und David Bowie.

Was war bisher dein wichtigster Auftritt?

Ich habe gerne und oft Solo-Konzerte gespielt bei Veranstaltungen wie "Free Mumia Abu-Jamal", "Taten für mehr Menschlichkeit", "Rap gegen Gewalt und Gruppenzwang" etc. Bei solchen Auftritten kommst du mit Künstlern verschiedenster Couleur für die gleiche Sache zusammen.

Was musst du im Leben unbedingt noch machen?

Einmal die Kölnarena voll. Und mit allen meinen Wegbegleitern seit 1993 auf der Bühne stehen.

Was sollen alle in zehn Jahren über dich schreiben?

DeeEmZee - auch mit 52 Jahren (leider) noch nicht zu alt für deutschen Rap.

Stand: 30.09.2019, 20:30