Live hören
Jetzt läuft: X21 von The Wholls

The Who - Live at the Filmore East 1968

Cover von The Who - Live at the Filmore East 1968

Replay des Monats April

The Who - Live at the Filmore East 1968

Von Helmut Brasse

Manche Fans kennen den Konzertmitschnitt von The Who aus dem New Yorker Filmore East 1968 durch unzählige Bootlegs. Doch erst jetzt, genau 50 Jahre später, können nicht nur sie das Konzert erstmals in fast voller Länge und gutem Stereosound hören.

Zwei Konzerte gaben The Who am 5. und 6. April 1968 in New York. Sie wurden mitgeschnitten für ein geplantes Live-Album, das aber unveröffentlicht blieb. Zudem entstanden die Aufnahmen unter schwierigen Bedingungen. Am 4. April 1968 wurde Martin Luther King ermordet. Amerika war in einem Ausnahmezustand, schwere Ausschreitungen wurden befürchtet.

Konzerte in bis dahin kaum gekannter Länge

Eigentlich sollten The Who an beiden Tagen jeweils zwei Konzerte geben. Da aber das Publikum am 5. April teilweise ausblieb wegen der angespannten Lage, spielten The Who jeweils nur ein Konzert. Dafür in bis dahin kaum gekannter Länge. Dauerten typische Sixties-Konzerte 30 bis 45 Minuten, wurde hier die Länge verdoppelt. Allein ihren Hit "My Generation" dehnten sie auf über 30 Minuten aus. Mit Improvisationen, die schon die ein oder andere Idee für "Tommy" erkennen lassen. Inklusive einer ausgiebigen Zerstörungsorgie am Ende. Erstmals kann man diese Aufnahme zusammen mit einigen Songs aus "A Quick one" und "The Who sell out" sowie einigen Hits und Coversongs in erstaunlich guter Tonqualität erleben. Da fällt es kaum ins Gewicht, dass die ersten beiden Songs des Konzerts fehlen. Live-Aufnahmen waren 1968 noch Neuland. Der Mitschnitt vom 5. April war völlig unbrauchbar, am 6. April gab es nur Ausfälle bei den ersten beiden Songs.

Nicht nur für The Who-Fans

Das Filmore East-Konzert von 1968 ist trotz aller Umstände ein beeindruckendes Dokument. Es markiert einen Wendepunkt. Aus der Mod-Band mit Single-Hits entwickelte sich ein Album-Act. The Who standen gerade zwischen "The Who Sell out"  und "Tommy". Gleichzeitig mutierten sie zu einer der härtesten Rockbands aller Zeiten, die hier nun ohne Zeitdruck ihre Live-Energie ausleben konnte - was danach die Regel werden sollte. Das Filmore-Konzert gibt es in Form einer Dreier-LP sowie einer Doppel-CD. Optisch besticht das große Vinyl-Klappcover. Ein Nachteil gegenüber der CD ist jedoch die Verteilung von "My Generation" auf zwei Plattenseiten. Wie auch immer - nicht nur für Who-Fans eine interessante Veröffentlichung. 

Stand: 10.04.2018, 15:36