Live hören
Jetzt läuft: Don't be so shy von Imany

U2 - Get out of your own way

Mitglieder der irischen Band U2 auf der Bühne bei einem Konzert am 23.07.2016 in Las Vegas (USA)

U2 - Get out of your own way

Von Conni Wonigeit

Um einiges poppiger als "You're the best thing about me" besticht die neue Single mit Stadionrock, mit lauten "Oh Oh"-Chören und einem pulsierenden Beat, der die Single zu einem Ohrwurm werden lässt.

Am 1. Dezember ist das neue Studioalbum von U2 "Songs Of Experience" erschienen. Und damit ein Jahr später als ursprünglich geplant. U2 hatten nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten im letzten Herbst bewusst den Veröffentlichungstermin verschoben, um ihre Songs und deren Texte durch die neue politische Situation noch einmal überarbeiten zu können.

U2 - Get out of your own way

WDR 2 Musik | 14.12.2017 | 00:42 Min.

Anfang November gab es für Sänger Bono noch Negativschlagzeilen. Sein Name stand in den "Panama-Papers", die versteckte und illegale Steuergeschäfte von berühmten Personen aufgedeckt hatte. Da kommt die neue Single "Get out of your own way" gerade recht. Und die klingt nach dem rockigen Vorgänger "You're the best thing about me" um einiges poppiger. Das liegt auch an dem OneRepublic-Frontmann Ryan Tedder, der bei der Produktion des neuen U2-Albums und dieser Single mit an Bord gewesen ist. Das ist auch zugleich ein Kritikpunkt an dem Sound auf dem neuen Album. Denn dieser wirkt an vielen Stellen wie schon mal da gewesen.

"Get your own way out" besticht mit Stadionrock, mit lauten "Oh Oh"-Chören und einem pulsierenden Beat, der die Single zu einem Ohrwurm werden lässt. Und sie macht Lust auf die anstehende U2 Tour, welche die Band 2018 erstmal nur nach Nordamerika führen wird. Aber auch Europa-Termine sind geplant und werden hoffentlich bald von U2 persönlich kommuniziert.

Wissen to go:

U2 spielte in der U2 – Am Nikolaustag staunten die Fahrgäste der Berliner U-Bahnlinie U2 nicht schlecht. Standen da doch tatsächlich The Edge und Bono in der Bahn und gaben ein paar ihrer Hits zum Besten. Das Ganze war eine Werbeveranstaltung für die Berliner Verkehrsbetriebe und nicht zuletzt auch für das neue Album von U2.

Stand: 18.12.2017, 00:00

Weitere Themen