Live hören
Jetzt läuft: Into the great wide open von Tom Petty

The Night Game - Bad girls don't cry

The Night Game

The Night Game - Bad girls don't cry

Von Conni Wonigeit

Songschreiber und Sänger Martin Johnson hat mit der Konzentration auf seine eigene Karriere alles richtig gemacht. Nach seinem Radiohit "Once in a lifetime" klingt auch die Folgesingle seines Bandprojekts The Night Game, "Bad girls don't cry", sehr vielversprechend.

The Night Game - Bad girls don't cry

WDR 2 Musik | 23.03.2018 | 00:28 Min.

Lange Zeit war Songschreiber der Hauptberuf von Martin Johnson. Zwar hatte er eine eigene Band mit dem Namen Boys Like Girls, seinen Lebensunterhalt verdiente er aber mit dem Songschreiben für andere Künstler.

Das änderte sich erst, als er mit seinem Ein-Mann-Projekt The Night Game neue Wege einschlug. Seitdem hat er vier Singles unter dem neuen Namen veröffentlicht. Die letzte war "Kids in love", eine akustische Version der gleichnamigen Kygo-Single, welche er für den norwegischen DJ geschrieben hatte. Auf seiner neuen Single "Bad girls don't cry" tobt sich Martin Johnson musikalisch komplett aus.

Dass er in seiner Jugend die eine oder andere New-Wave- und Prince-Platte verschlungen hat, kann er jetzt auf jeden Fall nicht mehr verheimlichen. Denn funkige Gitarrenriffs und die Stimme im Falsett geben bei "Bad girls don't cry" den Ton an. Die Idee zu dem Song kam Martin, nachdem er in Las Vegas eine Frau kennengelernt hatte: "Sie war das Adrenalin, das ich suchte, und sie faszinierte mich. Als ich sie nach ihrer Vergangenheit fragte, blickte sie mir in die Augen und sagte 'Bad girls don't cry'. Ich stieg in mein Auto und fuhr nach Hause, um das Album zu beenden", so Martin.

Wann wir mit seinem ersten Album rechnen können, ist leider noch nicht bekannt.

Vorher steht auch erst mal eine große Tournee an, die Martin alias The Night Game im Mai auch zu uns nach Deutschland bringen wird.

Termine im Westen:

  • 31.05.2018, Köln, Artheater

Stand: 26.03.2018, 00:00

Weitere Themen