Live hören
WDR 2 Die Steffi Neu Show mit Steffi Neu
Sänger Robbie Williams

Robbie Williams - Lost

Stand: 19.09.2022, 00:00 Uhr

Vom Boyband-Bad-Boy zum gefeierten Superstar. Seine 25 Jahre Solo-Karriere feiert Robbie Williams jetzt mit seiner neuen Single "Lost".
 

Von Katrin Elsner

Ende der 1980er melden sich fünf junge Männer auf die gleiche Ausschreibung einer Plattenfirma, die einen britischen Gegenentwurf zu den New Kids on the Block sucht. Gary Barlow, Mark Owen, Howard Donald und ein gewisser Robbie Williams werden zu Take That.

1995 zieht Robbie Williams den Schlussstrich und verlässt die Band. Ein Jahr später folgt die Bandtrennung. Abgesehen von kleineren Comebacks mit den alten Take That-Kollegen, konzentriert sich Robbie lieber auf seine Solokarriere. Schon im Trennungsjahr 1996 veröffentlicht er den Song "Freedom" wird damit direkt erfolgreich.

Zehn seiner bisher elf Studioalben schaffen es in seiner Heimat Großbritannien an die Spitze der Charts. Auch in Deutschland erklimmt er acht Mal die Nummer 1. Damit toppt er locker die sowieso schon großen Erfolge aus seiner Boyband-Zeit. Diese Erfolge will er jetzt nach 25 Jahren Karriere feiern.

Die Single "Lost" ist Teil seines bereits Anfang September erschienenen Albums "XXV". Das Best-Of-Album beinhaltet alte Hits in neuen Orchester-Versionen und eben auch einen neuen Song.

Die Single ist eine Art Selbstreflexion seiner Vergangenheit weit über die 25 Jahre Jubiläum hinaus: ""Lost" handelt von den Zeiten in meinem Leben, in denen ich vor mir selbst davongelaufen bin und mich sehr rücksichtslos verhalten habe". 

Wissen to go:

Ende August hat Robbie Williams in München ein Konzert vor über 100.000 Fans gespielt. Sein größtes Konzert in Deutschland. Fanmassen, die Robbie allerdings schon kennt. Bereits 2003 hat er im englischen Knebworth an drei Abenden vor insgesamt 375.000 Menschen gespielt.