Nea - Some Say

Nea

Nea - Some Say

Von Sascha Joseph

Mit "Some Say" hatte Nea eigentlich schon die europäischen Charts gestürmt. Der Remix von Felix Jaehn schiebt den Song der Schwedin allerdings nochmal ordentlich nach vorne.

Ihren Namen kennt man vielleicht erst seit Kurzem, mit ihrem Songwriting ist man jedoch sehr gewiss vertraut. Linnea Södahl – kurz Nea – ist nämlich seit einigen Jahren im "Swedish National Songwriters"-Team und war unter anderem beteiligt an Zara Larsson-Hits wie "Lush Life" oder "Don't Worry Bout Me".

Die aus Südafrika stammende schwedische Sängerin wurde so zu einem bedeutenden Teil der aktuellen Popkultur, konnte dabei aber weitestgehend anonym bleiben.

In ihrer Single "Some Say" geht es um unerfüllte Leidenschaft: "Wir schrieben den Song nach einer Unterhaltung mit einem Freund von uns. Er ist homosexuell und verliebt in einen Freund, der allerdings in einer heterosexuellen Beziehung ist“, so die 32-Jährige.

Der Song sei über eine unerreichbare Liebe, die man jedoch wider besseren Wissens nicht aufgeben könne.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Wissen to go:

Nea ist schwedisch-finnisch-dänisch-norwegischer Abstammung, geboren wurde sie jedoch in Südafrika. Ihre Eltern befassten sich zu dem Zeitpunkt mit der Bekämpfung der damaligen Apartheid.

Stand: 06.07.2020, 17:27