Live hören
Jetzt läuft: All on my mind von Anderson East

Maroon 5 - Memories

Maroon 5

Maroon 5 - Memories

Von Conni Wonigeit

Maroon 5 blicken in ihrem neuen Song "Memories" auf ihre 25-jährige Bandgeschichte zurück. Dazu bedienen sie sich musikalisch bei einem Klassiker, den vor ihnen schon viele Künstler in ihren Songs gesampled haben.

Wer wie die amerikanische Band Maroon 5 schon ein lange Zeit zusammen Musik macht hat viel erlebt und gesehen. Auf ihrer neuen Single "Memories" wollen Maroon 5 daher all denjenigen Danke sagen, die die Band seit ihren Anfängen im Jahr 1994 bis heute begleitet haben. Und das in Form eines gesungenen Trinkspruchs, musikalisch angelehnt an das klassische Lied "Kanon in D" von Johann Pachelbel aus dem Jahr 1694. Unter dem Song liegt eine Geräuschkulisse mit Fangesängen, aufgenommen bei einem Livekonzert der Band.

"Ein Toast auf alle, die heute mit uns sind, ein Toast auf alle, die wir auf dem Weg verloren haben. Die Drinks bringen alle Erinnerungen zurück", singt Frontmann Adam Levine in dem Song. Wer das dazugehörige Musikvideo bis zum Ende schaut, erkennt, an wen die Band hier im Speziellen erinnern möchte. Denn das dann eingeblendete "For Jordi" ist Jordan Feldman, dem Ex-Manager von Maroon 5, gewidmet. Dieser starb Ende 2017 mit gerade mal 40 Jahren an einem Herzinfarkt.


"Memories" ist eine neue Maroon 5 Single, die nicht auf ihrem letzten Album "Red Pill Blues" von 2018 zu finden ist. Um zu zeigen, dass ihnen dieser Song ganz besonders am Herzen liegt, hat die Band auf ihrem Instagram-Account viele Fotos aus den letzten Jahrzehnten ihrer Bandgeschichte in einer riesigen Fotocollage gepostet.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Wissen to go:

Frontmann Adam Levine ist im amerikanischen Fernsehen immer noch als Jurymitglied und Coach bei der Musikcastingshow "The Voice" zu sehen.

Stand: 02.11.2019, 16:21