Justin Wellington feat. Small Jam -  Iko Iko

Justin Wellington

Justin Wellington feat. Small Jam -  Iko Iko

Von Katrin Elsner

Ursprünglich ein Song von 1953, mit einer langen Liste an Coverversionen. 2021 kommt eine weitere Version von "Iko Iko" dazu. Diesmal von Justin Wellington und Small Jam.

"Iko Iko" ist ein Song, der schon unter vielen Namen veröffentlicht wurde. 1953 von James "Sugar Boy" Crawford das erste Mal unter "Jock-A-Mo" – doch schon damals sollte er eigentlich "Chock-A-Mo" heißen. Über den Ursprung der nicht-englischen Worte in Text und Titel gibt es allerdings nach wie vor viele Spekulationen.

Viele Neuauflagen folgten, teilweise mit neuen oder zumindest anderen Titeln. Bis heute gibt es aber keine genauen Abgaben über die tatsächliche Bedeutung des Textes. Eine der bekanntesten Versionen in Deutschland kommt von der Gruppe Captain Jack aus dem Jahr 2001. Zuletzt war Sängerin Sia mit einer Version vor fünf Jahren erfolgreich.

Diese Liste wird nun von Justin Wellington ergänzt. Der Künstler aus Papua-Neuguinea hat den Song bereits 2017 aufgenommen. In diesem Jahr ist seine Version von "Iko Iko" dann über die Social-Media-Plattform TikTok zum Hit geworden.

Wissen to go:

Fans der Captain Jack-Version werden sich möglicherweise wundern. Justin Wellington hat in seinem Song nicht nur die Musik angepasst, sondern auch den Text völlig verändert.

Stand: 14.06.2021, 00:00