Live hören
Jetzt läuft: Outnumbered von Dermot Kennedy

Holly Humberstone – The Walls Are Way Too Thin

Holly Humberstone

Holly Humberstone – The Walls Are Way Too Thin

Von Katrin Elsner

Zwei Songs, ein Thema. Wie bereits in "Haunted House" erzählt Holly Humberstone in "The Walls Are Way Too Thin" vom Haus ihrer Eltern und ihrem "neuen" Zuhause.

Die Singer/Songwriterin Holly Humberstone wächst in einer kleinen Stadt in England in einer großen Familie auf. Schon als Kind lernt sie Klavier spielen, beginnt eigene Songs zu schreiben, studiert später "Performing Arts" in Liverpool und zieht im Anschluss nach London.

Aus dem behüteten Elternhaus geht es dort in eine verwahrloste "Absteige". Nasse Wände, kaputte Fenster und überall Dreck. Auch wenn sie ihre Mitbewohner*innen in ihrem neuen Zimmer mag, fühlt sie sich allein und flieht mit ihrer Musik und dem Songwriting aus ihrer "neuen Welt".

Dabei entsteht auch der Song  "The Walls Are Way Too Thin". Er dreht sich um eben diese neue Einsamkeit, Kontrollverlust, Ängste und das Gefühl, den eigenen Platz auf der Welt suchen zu müssen.

Mittlerweile scheint Holly Humberstone ihren Platz gefunden zu haben. Seit 2020 veröffentlicht sie ihre Musik.

Sie bringt demnächst bereits ihre zweite EP auf den Markt, war im letzten Jahr zusammen mit Lewis Capaldi auf Tour, spielt auf großen Festivals und kann sogar Superstars wie Camila Cabello ihre Fans nennen.

Wissen to go:

Als Kind hat sie ihre Songs in kleine Notizbücher geschrieben. In einem Interview hat Holly mal erzählt, dass sie mittlerweile darüber lacht, schon mit sieben Jahren geglaubt zu haben, sie wisse, wie die Liebe funktioniert.

Stand: 19.07.2021, 00:00