Live hören
Jetzt läuft: Auf das, was da noch kommt von Lotte

Ava Max - Torn

Ava Max

Ava Max - Torn

Von Conni Wonigeit

Ava Max ist eine der Newcomerinnen 2019. Nach "Sweet But Psycho" und "So Am I" wird nun auch die neue Single "Torn" zum Hit.

In den letzten 20 Jahren dachte man bei einem Song mit Namen "Torn" eher an die australische Sängerin Natalie Imbruglia, die damit 1997 einen weltweiten Hit landete. Nun hat Ava Max aus Amerika einen Song mit gleichem Namen veröffentlicht.

Auch wenn die Songs und Künstlerinnen unterschiedlicher kaum sein könnten, so haben sie doch beide die gleiche Thematik: eine Liebe, die leider alles andere als glatt verläuft.

"Liebe und Hass sind zwei der stärksten Emotionen, die wir in Beziehungen empfinden. 'Torn' erkundet das Ringen zwischen ihnen – ein Gefühl, das wir alle kenne", so Ava über den Inhalt ihres neuen Songs.

Musikalisch blitzt bei dem Popsong hier und da eine bekannte Flöten-Melodie auf, die an ABBAs "Gimme Gimme" erinnert und die schon Madonna für ihren Dance-Song "Hung Up" benutzte.

Ava selbst bestreitet zwar, dass es sich bei der Melodie in ihrem Song um ein Sample der schwedischen Band handelt. Sie räumte aber in einem Interview ein, dass sie als Kind viele Songs der Schweden gehört hat.

Und da "Torn" auf jeden Fall einen leichten Disco-Vibe haben sollte, kam es dann quasi zwangsläufig zu Parallelen mit dem ABBA-Klassiker.

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Nach der mittlerweile dritten Single warten jetzt alle Ava-Max-Fans auf das Debütalbum der Amerikanerin. Dieses hat zwar noch keinen Namen, soll aber noch in diesem Jahr erscheinen.

Wissen to go:

Ava heisst mit richtigem Namen Amanda. Ihren Vornamen hat sie schon mit 14 geändert, weil sie fand, dass er nicht zu ihr passte.

Stand: 14.10.2019, 00:00