Ava Max - Kings and Queens

Ava Max

Ava Max - Kings and Queens

Von Sascha Joseph

Würden die Frauen die Welt regieren: Mit "Kings and Queens" sendet Sängerin Ava Max einen weiteren Vorboten ihres kommenden Debüt-Albums.

Mit "Sweet but Psycho" gelang Ava Max ein ziemlicher Überraschungserfolg: Weltweit wurde der Song ganze 19-fach platinausgezeichnet, in 23 Ländern erreichte er Platz 1 der Single Charts. Und der Erfolg hält an, denn seitdem hat es sich die heute 26-Jährige mit ihren Singles "Salt" und "So Am I" in unseren Chartlisten erst so richtig gemütlich gemacht.

Ähnlich wie "So Am I" trägt auch "Kings and Queens" für Ava Max eine zentrale Botschaft, nämlich Female Empowerment: Es gehe in dem Song darum, dass die Welt ein besserer Ort wäre, würde sie von Königinnen regiert. Als Inspiration für die Umsetzung im Musikvideo diente im Übrigen die Figur der Khaleesi aus der US-Serie "Game of Thrones".

Dieses Element beinhaltet Daten von Instagram. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Wissen to go:

"Kings and Queens" wurde zehnmal umgeschrieben, dabei waren wieder Produzent Cirkut und Songwriterin Madison Love. Die Einbettung einer Gitarre war allerdings ganz bewusste Entscheidung von Ava Max: "Ich wollte echte Elemente. Ich habe viel elektronischen Pop in meiner Musik und jetzt wollte ich eine echte Gitarre."

Stand: 29.06.2020, 00:00