Live hören
Jetzt läuft: Wild von Hugo Helmig

Leland - Mattress

Cover von Leland - Mattress

Leland - Mattress

Von Conni Wonigeit

Brett McLaughlin wurde als Songschreiber für andere Künstler bekannt. Nun schrieb er mit "Mattress" erstmals einen Song, den er nicht abgeben wollte. Also entschied er sich dazu, den Song unter dem Künstlernamen Leland selbst zu veröffentlichen.

Leland - Mattress

WDR 2 Musik | 05.03.2018 | 00:31 Min.

Für Brett stand schon früh fest, dass er mit Musik sein Geld verdienen möchte. Doch ihm fehlte das Selbstbewusstsein, sofort als Solokünstler durchzustarten. Also entschied er sich nach seinem Schulabschluss nach Nashville zu ziehen, um dort an der Universität "Songwriting und Producing" zu studieren. Nach dem Studium hatte er dann auch direkt einen Songschreiber-Vertrag mit einer großen Plattenfirma in der Tasche.

Danach zog er nach Los Angeles um dort Künstler zu treffen und Songs zu schreiben. Über 200 Songs hat er in den ersten Jahren dort geschrieben, die nie das Licht der Welt erblickt haben. Eine harte Zeit, wie er sich selbst an damals zurück erinnert. Doch irgendwann platzte der Knoten und der richtige Song kam zur richtigen Zeit. Zusammen mit der Newcomerin Daya schrieb er 2016 den Song "Hide away", der in Amerika zu einem riesen Hit, und mit Platin ausgezeichnet, wurde. Danach folgten weitere erfolgreiche Songs für Künstler wie Selena Gomez, Troye Sivan oder Martin Garrix.

Mit den Erfolgen kam auch das Selbstbewusstsein, es nun auch als Solokünstler zu schaffen. Brett entschied sich, dass es der Song "Mattress" sein soll, mit dem er seinen ersten eigenen Hit landen wollte. "Es war der erste Song, den ich einfach nicht aus den Händen geben konnte. Er sprudelte aus mir heraus, da er so echt ist und ich bin froh, dass ich an ihm festgehalten habe", so Brett über den Song, für den er seinen echten Namen in den Künstlernamen Leland änderte.

Schon in den ersten Wochen sammelte "Mattress" alleine bei Spotify über vier Millionen Streams. Scheint so, als hätte Brett McLaughlin mit der Entscheidung, auf den richtigen Moment zu warten, alles richtig gemacht. Denn einer erfolgreichen Solokarriere steht jetzt nichts mehr im Weg.

Wissen to go:

Neben Songs für sich und andere Künstler hat Brett McLaughlin alias Leland gerade auch einen Soundtrack für einen Teeniefilm komponiert. Hauptrolle in "Selena Burgess Is a Loser" spielt Shannon Purser, die viele noch als Barb aus der Serie "Stranger Things" kennen. Netflix hat sich die Rechte für den Film gesichert. Wann der Film bei uns in Deutschland auf Netflix zu sehen ist, ist leider noch nicht bekannt.

Stand: 05.03.2018, 00:00